Signalservice

An der Börse weht der Wind rauer. Die Kurse klettern nicht mehr so, wie der Anleger das aus der Vergangenheit gewöhnt war. Und wenn man dann auch noch in einer Branche, so wie in der Automobilindustrie, investiert ist, dann ist der Gegenwind noch deutlicher zu spüren. Das Auto, so wie wir es kennen, hat seine beste Zeit hinter sich, die Produkte sind nicht mehr zeitgemäß und die Aussichten daher trüb. In dieser Situation befindet sich die Daimler Aktie, welche wenig Chancen, aber umso mehr Risiken bietet.

Die Automobilindustrie hatte die Gelegenheit, aus ihrer Machtposition heraus, neue Wege zu gehen. Sie hatte die Chance neue Mobilitätskonzepte zu entwickeln, gerade dann, als sich ihre Fahrzeuge sehr gut verkauften. Doch man verschlief diese einmalige Möglichkeit und nun hat die Konkurrenz aufgeholt bzw. es ist nun ungemein schwerer unter Druck, Neues zu entwickeln. Wenn nun auch noch die Konjunktur schwächelt, dann wird den Kunden das Geld in der Tasche knapp werden und womöglich wird man dann am Autokauf sparen. Die Aussichten sind daher trüb (lesen Sie hier den wirtschaftlichen Ausblick).

Daimler, Wochenchart, Stand: 50,71 Euro

An der Börse hat der Anleger immer die Wahl. Dies wird häufig vergessen. Wenn er in einer falschen bzw. unattraktiven Branche investiert ist, dann kann er diese wechseln. Er kann seine Aktien verkaufen und sich in Branchen einkaufen, die mehr Potenzial bieten. Manch ein Anleger würde einräumen, dass er vielleicht in einer Verlustposition steckt und daher abwarten muss. Doch dieser Gedanke ist falsch, denn ob er nun mit der Daimler-Aktie auf bessere Zeiten wartet, um seinen Verlust aufzuholen, oder sich in einem anderen Wert positioniert, ist für den möglichen Profit egal. Er muss also nicht abwarten, sondern kann den Verlust realisieren und dann sich mit attraktiveren Aktien besser stellen.

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt, dass der Kurs der Daimler Aktie gerade an einer Widerstandslinie bei 53 Euro (rote horizontale Linie) abprallt. Ein Sprung darüber hätte den Abwärtsdruck verringern können. Ohne solch einen Erfolg im Chartbild, wird sich der Aktienkurs schon bald wieder nach Süden orientieren und das letzte Verlaufstief bei 44 Euro ansteuern. An dieser Stelle verläuft eine Hilfslinie, die nur kurzzeitig Halt bieten sollte.

Enttäuschte Anleger werden ihre Aktien auf diesem tiefen Niveau verkaufen wollen. Neue Käufer werden die Daimler Aktie meiden und damit den Verkäufern das Feld überlassen. Naheliegend ist dann ein weiterer Kursrutsch, der dann das mittelfristige Kursziel bei 31 Euro erreichen sollte.

Die Daimler Aktie befindet sich, mit den anderen Automobilherstellern zusammen, im selben Boot. Der Aktie fehlt eine Zukunftsvision, die den Investoren Mut machen würde, damit sie Nachfrage erzeugen. Ohne Kaufinteresse wird sich der Aktienkurs nicht erholen können.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This