Indikatoren-Trading

Die Wirecard Aktie bricht am Nachmittag stark sein. Völlig aus dem Nichts geht es steil abwärts. Noch bevor sich Anleger sortieren können, stehen sie vor einem Kurseinbruch. Was ist geschehen, ist die Frage unter den Anleger. Warum bricht die Aktie ein und wie reagiert man nun am besten? Die ersten Gerüchte machen bereits die Runde und da ist noch die Chance auf eine Erholung.

Ein negativer Bericht der Financial Times sorgt für einen heftigen Kurseinbruch bei der Wirecard Aktie. Immer wieder ist dieses Unternehmen solchen Vorwürfen ausgesetzt. Mal von Hedgefonds, die sich an sinkenden Kursen bereichern wollen, oder eben in den Medien. Wie weit etwas an den Vorwürfen dran ist, wird sich noch zeigen müssen. Doch an der Börse sind negative Nachrichten Gift für jede Aktie. Noch bevor etwas geprüft werden kann, kommt der Aktienkurs unter Druck.

Wirecard, Tageschart, Stand 143 Euro

Die Aktie befand sich an einer oberen Begrenzungslinie eines fallenden Trendkanals. Von diesem Niveau aus bricht die Aktie direkt bis in den Bereich bei 129 Euro ein. Dieser heftige Rutsch findet zunächst Käufer, da auch das Unternehmen dementiert. Doch nun ist die Angst in den Köpfen der Anleger und die Frage im Raum, ob der Aktienkurs noch weiter abstürzen kann.

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt, dass die Kurszonen bei 147 Euro, 140 Euro und bei 129 Euro unterstützend wirken können. Sollten diese Bereiche den Abverkauf nicht bremsen können, dann muss mit einer Fortsetzung des Kursverfalls gerechnet werden. Das nächste Kursziel liegt dann bei 115 Euro. Dieses Risiko sollten die Anleger beachten.

An dem Kurseinbruch der Wirecard Aktie lässt sich wieder einmal sehen, wir fragil der Handel an der Börse ist. Jederzeit kann es zu einer unerwarteten Nachricht kommen und dann beginnen zunächst die Handelscomputer zu handeln, noch bevor der Mensch sich Gedanken über die Ursache machen kann. Bis der Mensch sich sortiert hat, wurden bereits Stopp-Loss-Aufträge ausgeführt und womöglich die eigene Position bereits verkauft. Manch ein Anleger schimpft daraufhin, wenn sich der Aktienkurs wieder erholt, dennoch ist es an der Börse wichtig, die eigenen Positionen zu sichern.

Es kommt nun auf die zweite Reaktion der Marktteilnehmer an. Kann sich die positive Meinung durchsetzten, an den Gerüchten sei nichts dran, dann sollte sich dieser Wert schnell erholen können. Besonders wenn die Aktie über 147 Euro schließen kann, wäre das für die Käufer positiv, die hier auf ihre Chance warten..

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This