Service

Die Wirecard Aktie musste zum Ende des vergangenen Jahres deutlich Federn lassen. Manch ein Anleger war geneigt zu glauben, dass die wilde Party ein Ende gefunden habe. Und dann waren da noch andere Investoren, die sich über den Kursrückgang freuten. Für sie waren sinkende Notierungen, Kaufkurse. Zu Beginn dieses Jahres startete die laufende Korrektur etwas zögerlich. Doch dann hat der Kursanstieg an Fahrt aufgenommen und das erste Kursziel erreicht. Jetzt startet die zweite Bewegung.

Für einen kurzen Moment schien die Party bei Wirecard tatsächlich zu Ende zu gehen, dann nämlich, als zu Jahresbeginn das Verlaufstief nur mit großer Anstrengung verteidigt werden konnte. Dann setzten sich die Käufer durch. Die Aktie konnte über dem Preisbereich bei 130 Euro gehalten werden. Dieser Erfolg war dann für weitere Anleger ein Grund hier einzusteigen, um an der zu erwartenden Korrekturbewegung zu profitieren.

Wirecard, Tageschart, Stand 151,20 Euro

Bereits zu Beginn des Jahres wurde in dem Artikel „Wirecard: Kursziele lassen hoffen“ auf bald steigende Kurse hingewiesen. Das erste Kursziel wurde mit 148 Euro angegeben. Sollte es der Aktie gelingen, diese Linie zu übersteigen, dann würde sich ein weiteres Korrekturziel bei 165 Euro aktivieren.

Am heutigen Tag kann die Aktie den Kursbereich bei 148 Euro überspringen. Damit werden sich nun alle Augen auf das nächste Ziel konzentrieren. Hier kommen zwei Marktgruppen zusammen, die für einen Moment dasselbe Ziel haben. Kurzfristig orientierte Anleger kaufen Aktien, um an diesem laufenden Anstieg teilzuhaben. Aber da sind noch weitere Anleger, die einen langfristigen Anlagehorizont haben. Sie kaufen Wertpapiere, weil ihnen der Preis günstig erscheint.

Noch im August 2018 hat die Wirecard Aktie knapp 200 Euro gekostet. Für 130 Euro und nun auch für 150 Euro ist das für viele Anleger eine Kaufgelegenheit. Sie verfolgen das Ziel, dass die Wirecard Aktie wieder alte Höhen erreichen kann. Damit sind langfristige und kurzfristige Anleger kurzzeitig einer Meinung. Diese Nachfrage hat nun die zweite Anstiegsbewegung aktiviert, die nun ein Ziel bei 168 Euro verfolgt. An dieser Stelle befindet sich sowohl eine Widerstandslinie als auch die obere Begrenzungslinie eines fallenden Trendkanals.

Ob es dann noch weiter hochgehen wird, hängt dann vom Kursverhalten an diesem entscheidenden Bereich (zweites Kursziel) ab. Jetzt ist erst einmal das Heranlaufen an die angesprochene Schlüsselstelle dran.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This