Buchtipp

Die Apple Aktie hat nach Bekanntgabe von Quartalszahlen deutlich nachgeben müssen. Dieser erste Rutsch ist als wichtiger Hinweis an die Anleger zu werten. Er hat zur Verschiebung von entscheidenden Parametern im Chartbild geführt und auch ein neues Kursziel eröffnet. Noch immer glauben manche Anleger, diese Aktie sei unkaputtbar und der nächste Anstieg würde schon bald einsetzen. So ähnlich wurde auch bei der Wirecard Aktie gedacht und nun folgt ein heftiger Abverkauf.

An der Börse ist der Trend bekanntermaßen der Freund des Anlegers. Doch irgendwann endet ein Trend und dann heißt es, dieses Signal aufzunehmen. Häufig kommt es anders, denn Anleger sind geblendet von einem, manchmal gar jahrelangen, Anstieg, dass man die lieb gewonnen Wertpapiere nicht wieder hergeben möchte. Bei Apple besteht diese Gefahr tatsächlich, denn Anleger erfreuen sich am Kursanstieg und an den endlosen Aktienrückkäufen, die wiederum zum Kursanstieg beigetragen haben. Doch nun ist ein Kratzer im Lack entstanden. Der Umsatz schwächelt und die Investoren werden nervös.

Apple, Tageschart, Stand 207 USD

Als am Donnerstagabend die Zahlen zum abgelaufenen Quartal vermeldet wurden, dann waren diese zunächst wieder rekordverdächtig. Apple Produkte verkaufen sich noch immer sehr gut und in einigen Segmenten habe man höher Preise durchsetzen können, was natürlich die Margen steigert. Aber bei den Umsatzerwartungen für das nächste Quartal, und da fanden die Analysten ein Haar in der Suppe, da musste man einen leichten Rückgang eingestehen. Was? Im Weihnachtsgeschäft schwächelt das Geschäft, war die erste Reaktion der Aktionäre und viele verkauften sogleich ihre Aktien.

Bei Apple ist die Lage brisant. Man verdient viel Geld, aber man schwächelt schon seit Jahren bei den Innovationen. Die eingenommenen Dollars werden nicht zukunftsweisend eingesetzt, sondern für Aktienrückkaufprogramme. Das ist kurzfristig toll für die Investoren, da man die Gewinnerwartungen pro Aktie mit Leichtigkeit schlagen kann. Doch was ist mit der Weiterentwicklung von Produkten und dem Erforschen von neuen Märkten? Es sollte nicht lange dauern, dass es den Anlegern dämmert, dass sich Apple in eine Sackgasse manövriert hat.

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt, wie brisant die Lage ist. Der Aufwärtstrend in diesem Jahr wurde bereits gebrochen. Kurzfristig könnte eine leichte Reaktion nach oben erfolgen, da Anleger den Preisbereich bei 205 USD als unterstützend interpretieren könnten. Doch der Anstieg sollte nur von kurzer Dauer sein und unterhalb von 220 USD enden (verlassene Trendlinie).

Es wird sich zeigen, dass sich neue Käufer zurückhalten. Der Aktienkurs prallt dann an der angesprochenen Trendlinie ab und beginnt zu fallen. Diese Abwärtsbewegung sollte zügig erfolgen und schnell wieder den Preisbereich bei 205 USD erreichen. Diesmal wird diese Unterstützungslinie gebrochen werden und trendfolgend werden weiter Aktien verkauft. Der Aktienkurs fällt dann immer stärker und erreicht sein erstes Kursziel bei 185 USD.

Dieser beschriebene Kursverlauf ähnelt sehr stark von Wirecard (Analyse hier nachzulesen). Auch bei diesem deutschen Unternehmen waren sich Anleger besonders sicher, dass es niemals fallen könnte. Dann kam es zum Trendbruch und darauf folgte ein heftiger Abverkauf.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This