Buchtipp

Der Preis für Gold befindet sich gerade in aller Munde. Wurde in den letzten Monaten hauptsächlich über den schwachen Kursverlauf berichtet, ändert sich jetzt die Nachrichtenlage. Plötzlich sind die Medien voller Beiträge, die über den großen Zweikampf der Käufer und der Verkäufer schreiben. Noch nie war die Erwartungshaltung der Marktteilnehmer so schlecht, wie jetzt. Und genau hier liegt die Basis für einen gewaltigen Anstieg, der folgende Kursziele verfolgt.

Die spannende Frage in den Köpfen der Marktteilnehmer lautet, ob es nun zu einem Shortsqueeze kommen wird oder nicht? Eine sehr große Anzahl an Investoren hat Gold bereits verkauft, weil sie von einem weiteren Kurseinbruch profitieren wollen (zum hohen Preis verkauft, zum kleineren Preis zurückgekauft, die Differenz ist der Profit). Diese warten jetzt auf nachgebende Notierungen. Sollte diese Erwartung nicht eintreten und der Goldpreis unerwartet ansteigen, dann gerät diese Gruppe in große Gefahr.

Goldpreis, Tageschart, Stand 1.202 USD

Mit Gefahr ist der auflaufende Kursverlust gemeint, da diese Gruppe, ihre zuvor veräußerten Goldanteile wieder zurückkaufen muss (und das, zu jedem Preis). Hier ist nun die Brisanz der aktuellen Lage zu finden. Sehr viele Investoren geraten gleichzeitig in Not und müssen sich beeilen ihre Shortpositionen (daher auch der Name Shortsqueeze) auszugleichen und müssen Gold nachfragen. Das gibt dann enormen Kaufdruck auf das gelbe Edelmetall, das zu einem steilen Kursanstieg führen kann.

Der Blick auf das Chartbild offenbart, dass der Goldpreis erste Erfolge vorzuweisen hat. Die Verteidigung des Bereiches bei 1.195 USD gelingt bisher. Er ist noch im Anfangsstadium und muss genau beobachten werden. Notierungen oberhalb dieser Zone ist eine wichtige Bedingung, dass sich Vertrauen bilden kann und neue Investoren Gold nachfragen werden. Deren erste Nachfrage wird es sein, die die Verkäufer unter Druck bringen wird.

Wissen ist Ihr Vorteil (ext. Link)

Solange der angesprochene Preisbereich bei 1.195 USD verteidigt werden kann, sollte sich der Goldpreis zunächst der Marke bei 1.217 USD nähern. Sie kann als Startschuss, für den Beginn einer stärken Reaktion angesehen werden. Gelingt der Ausbruch über diese Hindernislinie, dann sind die weitere Kursziele aktiviert. Weil dadurch die Positionen der Shortseller in Schieflage geraten, werden diese Gold zurückkaufen wollen und damit den Anstieg befeuern. Die weiteren Kursziele sind demnach 1.263 USD, dann 1.294 USD und 1.350 USD.

Wir verfolgen den weiteren Kursverlauf und melden uns regelmäßig mit Neuigkeiten. Tragen Sie sich in unseren Verteiler ein (hier geht’s zum Newsletter).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This