Angebot

Etwas überrascht ist der Beobachter beim Blick auf den Kursverlauf der Steinhoff Aktie schon. Sieht er da wirklich ein Kursplus auf dem Bildschirm? Plötzlich haben sich Interessenten versammelt und wollen diese Aktie kaufen. Wieso jetzt der Stimmungsumschwung fragen sich nicht wenige Marktteilnehmer. Die Lage ist doch genauso schlimm wie am Vortag oder etwa nicht? Der Grund für den plötzlichen Kursanstieg deutet auf eine ganz heiße Spekulation hin.

Kursbewegungen bei Aktien, welche zuvor sehr viel gefallen sind, sind mit Vorsicht zu genießen. Ein tiefer Fall des Preises bedeutet kein Ende des Absturzes. Er kann noch tiefer fallen. Und umgekehrt gilt die gleiche Regel. Ein Plustag führt bei solchen Werten nicht gleich zu einer Trendwende. Das aufkommende Interesse an dieser Aktie hat allein spekulative Gründe, wie der Blick auf das folgende Chartbild zeigt.

Steinhoff, Tageschart, Stand 0,116 Euro

Seit Mitte Januar dieses Jahres kennt diese Aktie nur den direkten Weg nach Süden. Dabei wurden auch wichtige Unterstützungsmarken bei 0,33 Euro und später auch bei 0,25 Euro unterschritten. Das waren Momente, an denen manch unerfahrener Anleger dachte, die Aktie könne unmöglich tiefer fallen. Doch an der Börse kann eine Aktie auf null Euro fallen, allein das ist sicher. Die Börse ist sehr launisch und trotzdem auch spannend (mehr über die Börse erfahren).

Das Interesse für die Steinhoff Aktie kommt jetzt auf, weil hier Spekulanten am Werk sind, die offenbar Nerven aus Stahl haben. Sie riskieren eine gefährliche Wette und investieren in diesen Wert. Der Grund zeigt sich im Chartbild. Der Kurs hat eine Trendlinie angesteuert. Wie anhand der hellblauen Kreise zu sehen ist, kommt es in der ersten Reaktion zu einem Abprall an dieser Stelle. Diese Kursbewegung wollen die Spekulanten auch jetzt nutzen. Da für einen kurzen Moment viele Anleger das Gleiche denken (Abprall nach oben wird erwartet), kaufen diese Aktien und lassen den Kurs ansteigen.

Diese Spekulation ist jedoch mit Vorsicht zu genießen. Man wettet hier auf ein Unternehmen, das sich in einer Krisensituation befindet und wo die Zukunft gänzlich unsicher ist. Man erkennt in dem Chartbild auch, dass die Sprünge nach dem Erstkontakt der besagten Trendlinie kleiner ausfallen. Hatte man sich früher größere Hoffnungen gemacht, nehmen diese jetzt ab.

Anleger sollten sich vom aktuellen Kursplus nicht beirren lassen. Diese Reaktion ist allein einer ganz heißen Spekulation geschuldet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Mehr Erfolg an der Börse? Nutzen Sie das Indikatoren-Trading (hier ansehen)

Share This