Buchtipp

Anleger haben es mit der Steinhoff Aktie nicht einfach. Sie verbringen die größte Zeit des Tages mit Hoffen und zu Bangen. Sie verfolgen Nachrichten, durchforsten Foren und blicken gebannt auf neue Analysen. Dabei ist solch eine Fokussierung keineswegs mehr gesund, sondern eine Qual. Mit jedem Tag, an dem der Kurs steigt, steigt auch die Stimmung. Und dann dauert es nicht mehr lange, dann folgen zwei neue Tage mit einem dicken Minus.

Es ist den Anlegern nicht zu verübeln, dass sie sich über die Entwicklung ihres Investments Gedanken machen. Das ist naheliegend. Bei diesem Wert jedoch ist die Ausgangslage anders. Hier ist der Karren bereits in den Dreck gefahren, d. h., es gibt kaum noch jemanden, der sein gutes Geld in solch eine Aktie stecken würde. Daher bleibt eine Grundnachfrage weg. Ohne Nachfrage steigt der Kurs nicht und das macht die bestehenden Aktionäre nervös.

Steinhoff, Tageschart, Stand 0,130 Euro

Egal wie man das obige Chartbild interpretieren möchte, nur eines ist sicher: es geht immer tiefer. Unabhängig davon, ob das Unternehmen Firmenanteile verkaufen konnte oder ob man sich irgendwie geeinigt hat, am Ende des Tages fiel der Aktienkurs tiefer als zuvor.

Damit wiederholt sich die Leidensgeschichte der Aktionäre immer wieder aufs Neue. Man leidet, dann hofft man und dann beginnt der Schmerz von Neuem. Dieser Kreislauf lässt sich nur durchbrechen, wenn es eine rettende Nachricht geben würde. Eine Nachricht, die Vertrauen ausstrahlt und wirklich von einer Besserung der Lage zu berichten wüsste. Erst dann würden sich neue Anleger finden, die den Aktienkurs klettern lassen könnten.

Doch bisher ist von solch einem Wandel nicht zu bemerken. Es bleibt bei dem bisherigen Muster, dass sich auf mehrere Tage ein guter Tag einschleicht, doch dieser wird schon bald wieder verkauft. Das ist auch nicht ungewöhnlich, denn ohne Substanz werden die steigenden Notierungen sofort zum Verkauf der eigenen Anteile genutzt. Letztendlich dümpelt der Kurs auf immer niedrige Zonen.

Anleger sind gut beraten, sich nicht mehr von dem Hin und Her in die Irre führen zu lassen. Es lohnt sich nicht, da sich die die Gesichte immer wieder wiederholt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This