Service

Mit dem Aktienkurs von Steinhoff geht es weiter steil bergab. Anleger sind nervös und fragen sich, wie sie reagieren sollen. Das Geld steckt in einer Position fest, welche arg in Schieflage ist. Hätte der Anleger früher reagieren sollen? Hätte er sich niemals hinreißen lassen sollen, in diesen Wert zu investieren? Nun ist es zu spät, um über vergangene Fehler nachzudenken. Aber wie geht es nun weiter und gibt es Grund zur Hoffnung?

Häufig kaufen Privatanleger Aktien, die im Kurs deutlich gefallen sind. Das ist eine voreilige Reaktion, die sich kaum aus den Köpfen entfernen lässt. Dabei liegt der Fehler in der Orientierung am Ankerpunkt. Eine Aktie die zuvor 3,40 Euro kostet und dann unter 1 Euro notiert, klingt in den Ohren dieser Gruppe als ein Schnäppchen, dass man unbedingt erwerben muss. Also wird, allein wegen dem Preis, gekauft. Doch es gibt ja einen Grund, warum andere Anleger diese Aktie unbedingt verkaufen wollten und warum es zum Kurssturz kam. Doch darüber wird selten nachgedacht.

Steinhoff, Tageschart, Stand 0,20 Euro

Im obigen Chartbild ist gut zu erkennen, dass ein Aktienkurs, welcher so stark gefallen ist, noch tiefer fallen kann. Das ist ein weiterer Fehler, den meist Privatanleger nicht geregelt bekommen. Sie denken häufig, ein Kurs sei tief genug gefallen. Tiefer würde es nicht mehr gehen, ist dann eine voreilige Schlussfolgerung. Dabei kann eine Aktie immer weiter sinken. Nur unter null kann sie nicht fallen, das ist sicher, doch dann ist das Wertpapier nichts mehr Wert und das Geld verloren.

Der Kursverlauf der Steinhoff Aktie ist ein Abbild der mentalen Verfassung der Anleger. Die meisten haben diesen Wert abgeschrieben. Man wollte nur schnell mal eine Gegenreaktion handeln und ist irgendwie in dieser Aktie hängen geblieben. Man hat dann angefangen zu hoffen und nun bangt man mit jeder neuen Kursfeststellung.

Solange es von diesem Unternehmen keine positive Nachricht zu verkünden gibt, wird der Aktienkurs immer weiter sinken. Anleger werden den Druck nicht aushalten und sich über ihren Fehler ärgern, dass sie diese Aktie je angefasst haben, und darauf hin ihre Anteile verkaufen. Käufer finden sich auf diesem Niveau kaum noch, sodass der Preis immer weiter gesenkt werden muss.

Ohne eine überraschend positive Nachricht geht es Stück für Stück weiter nach Süden.

Wurden Sie vom Kursturz an den Börsen überrascht? Unser neuer Service hilft, den Durchblick zu bewahren. Erfahren Sie mehr über das Indikatoren-Trading (hier ansehen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This