Angebot

Der DAX eröffnet den Handelstag mit Verlusten. Anleger sind nämlich wieder unruhig geworden, weil das Zinsniveau weiter zulegt und Aktien damit an Attraktivität verlieren. An den US-Börsen sind die Kurse bereits in die Knie gegangen. Und nun herrscht Sorge, dass auch europäische Aktien einen Rückschlag erleiden werden. Sollte es zum Bruch einer wichtigen Marke kommen, dann wäre gar die laufende Korrekturbewegung abgeschlossen und es ginge deutlicher abwärts.

Die Börsen sind ständig im Wandel. Branchen, die gut waren, sind es irgendwann nicht mehr. Kursentwicklungen in der Vergangenheit lassen sich nicht immer wiederholen. Doch genau das erwarten die meisten Investoren. Man konzentriert sich auf die immer gleichen Wertpapiere. Man hofft, dass ein Trend, sei er noch so weit gelaufen, niemals enden wird. Es wird jedoch zum Problem, wenn Phasen sich wandeln und die Spielregeln sich ändern. Dann ist der Investor überfordert und genau solch eine Situation haben wir derzeit.

DAX, Stundenchart, Stand 12.374 Punkte

In vorherigen Beiträgen haben wir auf das allgemeine Risiko im Markt hingewiesen. Dem Index drohe jederzeit ein Rückschlag und damit ein Ende der laufenden Korrekturbewegung. Auch wenn sich der eine oder andere Anleger noch Hoffnungen auf bessere Zeiten macht, die Börsen haben mit hoher Wahrscheinlichkeit ihre Hochs für eine längere Zeit gesehen. Die Hauptrichtung ist abwärts.

Im obigen Chartbild ist gut zu erkennen, wie brisant die aktuelle Lage ist. Sollte der DAX unterhalb von 12.330 Punkten notieren, dann werden sich Aufwärtsambitionen erledigt haben. Schnell werden sich vermehrt Anleger aus dem Markt verabschieden wollen und es sollte zu stärkeren Verkäufen kommen. Die Schlüsselmarke ist mit einem gelben Punkt markiert.

Bereits zur Eröffnung der Vorbörse signalisiert unser Indikatoren-Trading einen schwachen Start für den Markt. Im kurzfristigen Zeitfenster (5-Min, 15-Min, 60-Min) hat sich die Trendrichtung auf Short gedreht. Anhand der Uhrzeiten sieht man, dass diese schon am gestrigen Abend reagiert haben, was ein deutlicher Vorteil für die Anleger ist. Im Tageschart ist der Trendpfeil noch grün. Dieser bewegt sich langsamer als die anderen Zeitfenster.

Klicken Sie auf das folgende Bild und verfolgen Sie den DAX im Tagesverlauf.

Indikatoren-Trading, Basiswert: DAX, Stand 08:00 Uhr

 

Die heutige Trendrichtung entscheidet sich an der Marke bei 12.330 Punkten. Sobald diese unterboten wird, geht es wieder deutlicher abwärts. Das erste Ziel ist der Bereich bei 12.000 Punkten.

Wir informieren Sie zeitnah mit neuen Analysen. Erhalten Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This