Angebot

Die Aktien von Heidelberger Druck fallen deutlich. Offenbar sind die Anleger nervös, denn die Umsatz- und Gewinnziele schwinden in unerreichbare Ferne. Das ist doch kaum verwunderlich, denn wer Aktien auf hohem Niveau kauft, muss mit dem entsprechenden Risiko leben.  In diesem Fall war das Risiko besonders hoch. Heiße Luft hatte sich in diesem Wert angestaut der nun, zum Leidwesen der Aktionäre, entweicht. Folglich ist die Enttäuschung groß und eine Fortsetzung ist möglich.

Der Kursverlauf in den letzten Tagen kann beispielhaft für den Gesamtmarkt interpretiert werden. Ein Wert, welcher besonders stark gestiegen ist, fällt nun stark zurück. Die Ursache für solch ein Verhalten ist schnell gefunden. Anleger waren zuvor zu optimistisch und hatten der Aktie zu viel Potenzial zugetraut.  All diese Hoffnung verpufft gerade. Auch der Dax hat sich lange Zeit mit viel heißer Luft gefüllt und muss nun ebenfalls Federn lassen. Somit ist nicht nur Heidelberger Druck Aktie in Bedrängnis, sondern viele weitere Unternehmen auch.

Heidelberger Druck, Tageschart, Stand 2,88 Euro

Im obigen Chartbild ist gut zu erkennen, wie dieser Wert heftig unter die Räder kommt. Seit November geht es abwärts. Viele Marktteilnehmer fragen sich nun, warum dieser Kurs so stark nachgibt und wo nun neue Käufer bleiben. Die viel naheliegende Frage müsste lauten, warum dieser Wert zuvor so stark gestiegen ist. Seit Sommer 2017 ging es nämlich steil bergauf. In dieser Phase haben sich Anleger besonders euphorisch gezeigt und zu immer höheren Kursen gekauft. Die Notierungen kletterten und der Preis der Aktie entsprach daraufhin nicht mehr realistischen Erwartungen.

Mit dem Kursverlauf an dem heutigen Tag wird eine Unterstützungslinie bei 3 € durchbrochen. Diese Supportlinie hätte jedoch halten müssen, um ein positives Signal an die Marktteilnehmer auszusenden. Es fehlte aber, in ausreichender Zahl, an Käufern und damit blieb ein Vertrauensbeweis aus. Noch immer sind die Verkäufer bemüht ihre Anteile zu jedem Preis loszuwerden und das lässt den Abverkauf nicht enden.

Diese erneute Schwäche im Chartbild eröffnet nun neues Abwärtspotenzial für diese Aktie. Naheliegend ist, dass der Kurs direkt weiter fällt und den Kursbereich bei 2,65 € erreicht. Das wird ein schmerzhafter Zeit für die vielen Anleger, die zu weit höheren Notierungen gekauft haben. Enttäuschung macht sich breit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This