Angebot

Die Anleger von Heidelberger Druck sind hin und hergerissen. Sollen Sie weiter investiert bleiben, um möglicherweise von einer Fortsetzung des laufenden Anstiegs zu profitieren? Die Antwort ist gar nicht so leicht, denn viel von dem angesprochenen Kursanstieg ist bereits gelaufen. Der heutige Tag verspricht mit einer Kurslücke nach oben zu beginnen. Zahlen wurden gemeldet, die zunächst für Kaufinteresse sorgen, doch was wird nach der Handelseröffnung geschehen?

Eine Kurslücke nach oben ist zunächst etwas Positives. Anleger beeilen sich in einem Wert zu kommen, bei dem sie an weiter steigende Notierungen glauben. In der Theorie klingt das recht logisch und ist auch naheliegend. Zumindest ist das Interesse für einen Wert vorhanden und das ist eine wichtige Komponente im Börsenhandel. Doch wenn viele zur Eröffnung bereits gekauft haben, dann ist ja kaum noch jemand da, der dann im Tagesverlauf für Nachfrage sorgen kann. Wie kann es weitergehen?

Heidelberger Druck, Tageschart, Stand 3,19 Euro.

Im obigen Chartbild zeigt sich, dass nach dem Hoch bei 3,60 Euro das Interesse der Investoren nachgelassen hat. Auf einen ersten Kursrückgang folgte sogleich ein weiterer. Nachdem das erste Verlaufstief bei 3,23 Euro unterschritten wurde, ist nun auch die Bedingung für einen Abwärtstrend erfüllt. Die Heidelberger Druck Aktie befindet sich demnach in einer Korrekturbewegung.

Gleich zu Handelseröffnung werden die ersten Kauf- und Verkaufsaufträge werden ausgeführt werden. Wenn dieser Prozess abgearbeitet ist, dann wird es spannend. Dann wird sich nämlich zeigen, ob noch weitere Marktteilnehmer diesem Wert eine positive Entwicklung zutrauen werden.

In der charttechnischen Betrachtung zeigt sich, dass in dem Bereich 3,33 Euro eine Widerstandslinie vorhanden ist. Dort sollten sich bereits wartende Verkäufer befinden, die den neuen Käufern ihre Aktien anbieten werden. Wenn die Verkäufer in der Mehrzahl sein werden, dann wird an dieser Stelle der Aktienkurs auf Widerstand treffen. Übernehmen die Bären das Ruder, dann sollte dieser Wert schnell wieder in den Abwärtstrend übergehen und im Kurs sinken. Das erste Kurziel lautet 3 Euro.

Im übergeordneten Bild befindet sich dieser Wert weiterhin in einer Korrekturbewegung. Trotz der Freude der Anleger über die Zahlen am heutigen Tag, Abwärtsrisiken dominieren weiterhin.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This