Indikatoren-Trading

Während der DAX auf ein neues Rekordhoch klettert, kommt die Commerzbank Aktie nicht hinterher. Jetzt ließe sich annehmen, dass dieser Wert in den letzten Monate bereits eine sehr starke Performance auf das Parkett gelegt hat und dadurch eine Pause nötigsei. Trotzdem wollen die Aktionäre mehr. Sie haben sich an das laufende Kursplus gewöhnt. Diese Hoffnung ist ihnen auch nicht zu verdenken. Zur Vorsicht mahnt jedoch, dass sich auf kurzer Zeitebene ein Trendbruch ereignet hat. Wie werden die Anleger darauf reagieren?

An der Börse versucht der Anleger einen Trend zunächst zu erkennen und dann diesen mitzunehmen. Wenn alle in eine Richtung drängen, dann ist zunächst diese Richtung zu favorisieren. Läuft ein Trend bereits eine Weile, dann kann der Anleger auf Schwächesignale achten und vorzeitig Gewinne mitnehmen. Die Alternative ist zu warten, bis sich ein Trendbruch ereignet, um dann seine Position zu schließen. Das Chartbild liefert folgende Information.

Commerzbank, Tageschart, Stand 11,92 Euro

Die Commerzbank Aktie hat sich seit Herbst 2016 im Preis verdoppelt. Das ist ein sattes Kursplus. Zusammen mit dem Gesamtmarkt konnte eine Anstiegsphase abgespult werden, die man diesem Wert gar nicht zugetraut hat. Manche Marktteilnehmer argumentieren, dass eine mögliche Zinswende den Finanztiteln mehr Raum zur Entfaltung gegeben hat. Andere verweisen auf die Haussephase an den Börsen, wo gefühlt fast jeder Wert steigt.

Im Moment könnte es jedoch zu einer Pause des Anstiegs kommen. Die Commerzbank Aktie hat nämlich eine steile Trendlinie verletzt. Dieser erste kleine Rutsch wird nun schnell von wartenden Käufern gekontert. Anstiegsbemühungen sollten jedoch unterhalb von 12,20 Euro verleiben, da der Trendbruch, und damit die entsprechende Trendlinie, von nun an hemmend wirkt.

Der Start einer Korrektur kann an der Preismarke bei 11,70 Euro ausgemacht werden. An dieser Stelle würde die horizontale Unterstützungslinie des letzten Hochs aufgegeben werden. In der Folge würde es dann zu einer größeren Reaktion der Marktteilnehmer kommen, die dann eilig ihre Papiere veräußern wollen. Eine solche Korrektur hat ein Kursziel bei 10 Euro.

Es kommt nun auf die Reaktion der Anleger an. Diese wird sich an dem gelben Punkt, siehe obiges Chartbild, entscheiden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This