Angebot

Die Nordex Aktie fällt immer weiter. Das ist angesichts der aktuellen euphorischen Börsenphase eine klägliche Performance. Offenbar ist kaum ein Investor noch für ein Investment in diesen Wert zu begeistern. Warum auch? All die früheren Hoffnungen auf bessere Zeiten haben sich in Luft aufgelöst. Und auch jetzt wird es den verbleibenden Anlegern mulmig, wenn sie den Kursverlauf betrachten. Die naheliegende Frage ist daher, ob diese Aktie noch tiefer fallen kann und wenn ja, bis wohin?

Es ist zu heulen. So lässt sich die Gemütsverfassung aller Nordex Aktionäre zusammenfassen. Wer in den letzten Jahren in diesen Wert investiert hatte, der sieht sich mit Verlusten konfrontiert. Immer kennt der Aktienkurs nur eine Richtung und diese ist abwärts. Wer sich gar zu einem Nachkauf entschlossen hat, der hat gutes Geld Schlechtem nachgeschmissen und muss nun doppelte Verluste verkraften. Seit einer viel zu langen Zeit warten nun die Anleger auf Besserung. Warten, dass sich der Aktienkurs beruhigt oder möglicherweise dreht und endlich auch mal zu steigen beginnt. Bisher ist all diese Hoffnung vergebens gewesen.

Nordex, Monatschart, Stand 8,93 Euro

Im obigen Chartbild, wo jede Kerze einen Monat abbildet, erkennt man das ganze Ausmaß des Elends. Es ist kaum zu glauben, aber seit dem Hoch bei knapp 34 Euro fällt dieser Wert unaufhörlich. Nichts scheint diesen Prozess beenden zu können. Meldungen über neue Aufträge ebenso nicht, wie Unterstützungslinien im Chartbild. Der Abverkauf kennt einfach kein Ende.

In dieser schlimmen Situation befinden sich nun all diejenigen Anleger, die im Besitz der Nordex Aktien sind. Sie schimpfen, warum sie sich solch eine „Krücke“ ins Depot geholt haben. Hierbei spielt der optisch billige Kurs eine große Rolle, der immer wieder unerfahrene Anleger zum Kauf animieren lässt. Regelmäßig geht solch ein Schritt schief. Wer sich auf dem aktuellen Niveau nicht mehr zum Verkauf seiner Anteile entschließen will, der schaut auf das Chartbild und hofft.

Der aktuelle Kurs ist in die Nähe einer kleinen Unterstützungszone herangekommen. Diese verläuft bei 9 Euro und ist mit der gestrichelten Linie visualisiert. Bereits hier könnte es zu leichtem Interesse neuer Anleger kommen. Der nächste größere Supportbereich liegt bei 7,93 Euro.

Sollte auch diese nicht halten, dann würde es zu einem finalen Abverkauf kommen, der das Ziel bei 2,73 Euro haben dürfte. Soweit ist es noch nicht, doch Anleger sollten im Hinterkopf haben, dass es durchaus noch schlimmer kommen kann.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This