Angebot

Die Aktien der Heidelberger Druckmaschinen AG können ihren unglaublichen Anstieg fortführen. Woche für Woche werden neue Hochs erklommen. Staunend verfolgen die Marktbeobachter diesen Vorgang. Wie soll man reagieren? Ist es zu spät, noch auf den fahrenden Zug aufzuspringen? Fragen quälen die Anleger und gleichzeitig gibt es einen Kurszuwachs. Scheinbar überwiegt hier der Kaufdruck. Bisher zeigt der Kursanstieg keine Anzeichen einer Ermüdung, denn ein Kursziel ist noch nicht erreicht.

Es ist schon erstaunlich, dass eine Aktie, die lange Zeit kaum von Interesse war, jetzt plötzlich so deutlich steigen kann. Setzt man diesen Wert in den Gesamtzusammenhang der aktuellen Marktlage, siehe DAX, dann liegt die Schlussfolgerung nahe, dass hier „Reste“ gekauft werden. Im Aktienumfeld suchen sich dann Anleger Werte, die bisher nicht gut gelaufen sind und hoffen auf Kursgewinne. Die Spekulation ist dann nicht fundiert, basierend auf dem Unternehmen, sondern der Not der Anleger entsprungen.

Heidelberger Druck, Tageschart, Stand 3,45 Euro

Diese Aktie befindet sich in einem stabilen Aufwärtstrend. Immer wieder kommt es zu neuen Verlaufshochs und die Aufwärtsbewegung gewinnt an Fahrt. Bereits in der Analyse „Heidelberger Druck: Das Ziel ist anvisiert“ wurde das Kursziel bei 3,80 Euro ausgegeben.

Da sich viele Anleger über dieses Ziel im Klaren sind, kommt es zu einem sich selbsterfüllenden Szenario. Weil das Kursziel noch nicht erreicht ist, verkaufen die Aktionäre nicht. Ohne ausreichend Angebot an Aktien müssen die Käufer immer mehr für ein Wertpapier bieten. Der Kurs klettert.

Kursfristig kann es zu einer Beruhigung des Anstiegs kommen. Ziel ist dann der Bereich bei 3,12 Euro, an dem ein Ausbruch erfolgt ist. Nach einem kurzen Test dieses Bereiches sollte die Aufwärtsbewegung fortgeführt werden. Erneut drängen die Käufer in diesen Wert und das führt zu Kaufdruck.

Es ist daher mit einer Fortsetzung des Kursanstiegs zu rechnen. Erst mit dem Erreichen des Kursbereiches bei 3,80 Euro werden Anleger ihre Aktien verkaufen wollen. Die erste Kursreaktion wird dann einen Hinweis darauf geben, ob es zu einer Seitwärtsbewegung oder zu einer Trendumkehr kommt.

Wir informieren Sie über neue Einschätzungen. Tragen Sie sich in unseren Verteiler ein (zum Newsletter).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This