Buchtipp

Die Nordex Aktie konnte nach der Bundestagswahl einen satten Sprung hinlegen. Plötzlich kletterte der Kurs zur Freude der Anleger. Man hoffte, dass ein Boden gefunden sein könnte und sich nun weitere Anleger entschließen werden, ebenfalls in diesen Wert zu investieren. Es sollte zu der Nachfrage kommen, welche so lange vermisst wurde. Dazu kommt ein optisch billiger Aktienkurs, der die wartenden Marktteilnehmer überzeugen soll. Ist diese Hoffnung berechtigt?

An der Börse werden Hoffnungen, Ängste und Wünsche gehandelt. Warum auch nicht bei diesem Wert. Die Schlussfolgerung der Anleger: Wenn die Grünen in der Regierung mitmachen würden, dann würde der Windkraftbetreiber auch davon profitieren. Dieser erste Gedanke ist viel zu weit hergeholt, als das er nachhaltig sein könnte. Es sind ja noch nicht einmal Koalitionsgespräche angelaufen. Doch der Aktienmarkt braucht Geschichten und vor allem welche, die Käufer glauben mögen. Ob das realistisch ist, interessiert zunächst niemanden.

Nordex, Tageschart, Stand 9,79 Euro

Auf die erste positive Kursreaktion folgte erst einmal Ernüchterung. Der plötzliche Nachfrageschub, aufgrund des Ausgangs der Bundestagswahl, wurde abgearbeitet und dann herrschte wieder Stille und sofort auch Unsicherheit. Wer kann, der verkaufte seine Anteile wieder.

Im oberen Chartbild lässt sich erkennen, wie tief diese Aktie gefallen ist. Hier sind nun auch Anleger interessiert, aufgrund des optisch billigen Preises zu handeln und diesen Wert zu kaufen. Ihr Hintergedanke ist, dass es tiefer nicht sinken könne. Das haben natürlich andere Anleger zuvor auch gedacht. Aktuell lässt sich dieser Gedankengang so umformulieren, dass der Stoppkurs recht nahe gesetzt werden kann. Unter 8,80 Euro sollte es nicht mehr gehen, damit eine Stabilisierung einsetzen kann.

Die Nordex Aktie prallt gerade an einer unteren Begrenzungslinie eines fallenden Trendkanals ab. Das ist zunächst normal. Auch wenn die Gründe für einen Aktienkauf manchmal weit hergeholt sind, im Moment könnte tatsächlich eine Nachfrage aufkommen, die stärkend wirkt. Gleichzeitig halten sich die Verkäufer zurück, weil auch sie zu hoffen beginnen. Das ist positiv.

Sollte es gelingen, den Preisbereich über 10,20 Euro zu übersteigen, dann lautet das Kursziel 12,30 Euro und später auch 14,40 Euro. Somit wäre die aktuelle Hoffnung berechtigt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This