Angebot

Die Aktien der Commerzbank kommen nicht so recht vom Fleck. Es scheint sich ein Kampf unter den Marktteilnehmer entbrannt zu haben, welche Richtung nun mehrheitlich verfolgt werden soll. Diese Auseinandersetzung kostet Kraft und Nerven. Die ersten Anleger verkaufen bereits ihre Wertpapiere, was zu einem Kursrückgang geführt hat. Mit dem Wiedereintritt in einen Trendkanal scheint der weitere Kursverlauf entschieden zu sein. Ein Kursziel wird angepeilt, das schon seit geraumer Zeit im Raum steht.

Seit einem Jahr kann die Commerzbank Aktie ansteigen. Das ist eine lange und tolle Zeit gewesen. Innerhalb dieses Zeitraumes hat sich der Kurs verdoppelt und nun stockt der Anstieg im Bereich bei ca. 11,20 Euro. Anleger müssen sich nun entscheiden, wie sie mit dieser Situation umgehen wollen. Gewinne mitzunehmen war an der Börse häufig keine schlechte Entscheidung. Solange die Anderen noch überlegen, könnten kurzfristig orientierte Anleger handeln.

Commerzbank, Tageschart, Stand 10,69 Euro

Der dauerhafte Sprung über die Widerstandslinie bei 11,20 Euro wurde dem Aktienkurs verwehrt. Nun heißt es, die richtige Entscheidung aus dieser Lage abzuleiten. Je nach Anlagehorizont könnte es Sinn machen zu handeln, denn es kündigt sich bereits ein Kursrückgang an.

Durch den Rückfall in einen steigenden Trendkanal hinein werden sich vermehrt Anleger von diesem Wert trennen wollen. Der Hintergrund ist, dass ein Aktienkurs innerhalb der beiden Begrenzungslinien zirkuliert. Da die Commerzbank Aktie jetzt im Bereich der oberen notiert, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die untere Begrenzungslinie angesteuert werden wird.

Dadurch ergibt sich ein Kursziel bei ca. 9,30 Euro, wie in dem Beitrag „Commerzbank: Letzte Chance!“ bereits angekündigt wurde. Dieses Ziel ist solange zu favorisieren, solange die Aktie unterhalb von 11,20 Euro verbleibt. Nur ein Überschreiten dieser Begrenzungslinie würde neues Anstiegspotenzial freimachen. Danach sieht es derzeit nicht aus. Neue Käufer halten sich zurück.

Sobald die Aktie unterhalb von 10,50 Euro fällt, sollte der Abwärtsdruck zunehmen und damit immer mehr Anleger zum Verkauf ihrer Anteile animieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This