Angebot

Am Aktienmarkt ist man wieder guter Laune, die Kurse steigen. Die Marke von 12.000 Punkten konnte verteidigt werden und sofort beeilen sich Käufer Aktien nachzufragen. Es kommt zu steigenden Notierungen. Handelscomputer kaufen sich Wertpapiere, Schnäppchenjäger ebenfalls. Diese erste Reaktion führt dann kurzfristig zu einem Stimmungswandel. In den Medien wird sofort von einer Erholungsbewegung gesprochen. Die viel wichtigere Frage ist jedoch, was passiert danach?

Der Schlüsselbereich für die heutige Kursentwicklung war der Bereich bei ca. 12.100 Punkten. Noch gestern wurde dieser wichtige Kursbereich unterschritten. Als jedoch am heutigen Tag diese Zone direkt zur Handelseröffnung wieder zurückerobert wurde, war naheliegend, dass zumindest kurzfristig die Käufer ihr Pulver einsetzen wollten. Ein positiver Handelstag war zu erwarten, der dann auch zu einem Long Signal im Tagesverlauf geführt hat (aktuelles Signal ansehen).

DAX, Stundenchart, Stand 12.230 Punkte

Wie im obigen Chartbild zu erkennen ist, ist der deutsche Leitindex noch immer in einem fallenden Trendkanal gefangen. Mit dem Kursplus am heutigen Tag ist die obere Begrenzung erreicht worden. Damit sollte die laufende Erholungsbewegung ihr Ende finden. Die spannende Frage ist daher, wie geht es jetzt weiter?

Der DAX befindet sich im Tageschart im Abwärtstrend. Daran ändert auch der heutige Plustag nichts. Solange diese Ausgangslage vorherrscht (Bedingung: DAX bleibt unterhalb von 12.350 Punkten), wird es zu einem erneuten Abverkauf kommen. Anleger werden die aktuell steigenden Kurse zum Ausstieg nutzen. Viele Marktteilnehmer werden dann gleichzeitig aus dem Markt wollen und das wird zu Verkaufsdruck führen.

Longsignal ID 1901

Der Index hat sein Erholungspotenzial bereits ausgeschöpft und befindet sich an einer hemmenden Begrenzungslinie. Aufgrund des starken Drucks der laufenden Aufwärtsbewegung ist ein überraschender Ausbruch nicht auszuschließen. Dieser sollte unterhalb von 12.350 Punkten verbleiben und sich daraufhin als Fehlausbruch herausstellen. Solch ein Ausbruch ist jedoch nicht nötig.

Die Erholungsbewegung ist mit dem Erreichen des Preisbereiches bei 12.230 Punkten bereits abgeschlossen. Schon bald ist deshalb wieder mit sinkenden Notierungen zu rechnen, die den DAX zu seinem Kursziel bei 11.935 Punkten führen werden. Dies ist jedoch nur sein erstes Ziel, ein tieferes sollte folgen.

Wir informieren unsere Leser über neue Kursziele durch unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This