Angebot

Die Gazprom Aktie befindet sich derzeit in einer Seitwärtsbewegung. Manch ein Anleger spricht bereits von einer Stabilisierung. Möglicherweise ist hier auch die Hoffnung auf bessere Zeiten im Spiel. Es scheint bei diesem Wert schon ein Erfolg zu sein, wenn der Kurs nicht mehr fällt. Eine Ruhephase ist zumeist eine Reaktion auf vorherige Verluste. Solch eine Zeit ist keinesfalls so positiv, wie es einige Anlegermeinungen wiedergeben. Schon bald sollte wieder Verkaufsdruck aufkommen und dann wird es stürmisch.

Es ist den Anlegern nicht zu verdenken, dass sie sich bessere Zeiten zurückwünschen. Seit Anfang des Jahres geht es mit ihrer Aktie steil nach unten. Immer wieder kommt es zu einem neuen Verlaufstief. Letztendlich ist der Abwärtstrend deutlich intakt. Der Aktienkurs ist in einem fallenden Trendkanal gefangen und er gibt die weitere Richtung vor.

Gazprom, Tageschart, Stand 3,28 Euro

Anleger, die im Jahresverlauf gekauft haben und nun enttäuscht über die Kursentwicklung sind, müssen sich die Frage gefallen lassen, warum sie nicht geduldig waren. Nur weil der Preis einer Aktie sinkt, ist das noch kein Grund für einen Wertpapierkauf. Zumeist gibt es einen Grund für das Nachgeben des Kurses. Mehr Anleger vollen sich von dieser Aktie trennen, als Käufer vorhanden sind.

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt die desolate Lage. Es geht steil bergab. An dieser Richtung wird sich in Kürze auch nichts ändern. Die laufende Seitwärtsphase, die vorschnell schon als Boden oder als Stabilisierung bezeichnet wird, wird schon bald beendet werden und dann geht es in der Hauptrichtung wieder abwärts. Anleger sollten sich des Risikos, das sich im Chartbild zeigt, bewusst sein.

Sobald der Aktienkurs unterhalb von 3,22 Euro notiert, geht die nächste Abwärtsbewegung los. In diesem Fall ist die untere Begrenzungslinie des fallenden Trendkanals das Ziel. Je nachdem zu welchem Zeitpunkt dieser erreicht wird, ergibt sich das entsprechende Kursniveau. Die gesamte Abwärtsbewegung hat ein Kursziel bei 2,80 Euro.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This