Angebot

Die Gazprom Aktie fällt durch Schwäche auf. Es fällt ihr schwer, sich nach Norden zu entwickeln. Jede Form des Kursanstiegs wird schon bald wieder abverkauft. Folglich kommt es zu neuen Tiefs, was wiederum weitere Anleger aus ihren Positionen drängt. Auch wenn für einige Aktionäre noch immer ein kleiner Hoffnungsschimmer bestehen sollte, die Würfel sind bereits gefallen. Die Mehrheit der Marktteilnehmer hat sich entschieden. Sie verfolgen folgendes Kursziel für diese Aktie.

Bereits in der letzten Analyse zu diesem Wert „Gazprom: Ist der Anstieg von Dauer?“ wurde an dauerhaft steigenden Kursen gezweifelt. Die Schlussfolgerung lautete demnach:

Der aktuelle Anstieg, auch wenn es sich die Investoren wünschen, scheint nicht von Dauer zu sein. Es fehlt an einer überzeugenden Leistung im Chartbild, damit Anleger sich langfristig positionieren und den Kurs stabilisieren können. Daher bleibt es nur bei kleineren Erholungen.

So kam es dann auch. Anleger sehen sich wieder einmal mit sinkenden Notierungen konfrontiert. Viele werfen derzeit das Handtuch.

Gazprom, Tageschart, Stand 3,30 Euro

Zunächst sah es so aus, als könnte der Unterstützungsbereich bei ca. 3,50 Euro verteidigt werden. Das wäre positiv gewesen. Zaghaft kam es tatsächlich zu steigenden Notierungen. Die Aktie schaffte es jedoch nicht einmal, die obere Begrenzungslinie eines fallenden Trendkanals zu erreichen. Das ist ein Schwächesignal.

Schon nach einem leichten Kursplus dominierten wieder die Verkäufer. Es sind einfach zu viele. Da hilft kein Hoffen und kein Bangen. Es kam wieder zu nachgebenden Notierungen und zum Bruch der besagten Unterstützungslinie. Schnell nahm der Verkaufsdruck zu.

Die Aktie ist gerade auf dem Weg in den Bereich bei 3,20 Euro, wo auch die untere Begrenzungslinie des angesprochenen Trendkanals verläuft. Erst dort kann eine kleinere Gegenbewegung einsetzen. Diese sollte nicht weiter als 3,40 Euro kommen und sollte als eine charttechnische Reaktion betrachtet werden. Nachhaltige Käufe sind nicht zu erwarten.

Schon bald sollten sich neue Anleger entschließen, jetzt endlich ihre Anteile zu verkaufen. Der Druck nimmt dann wieder zu. Der Aktienkurs sollte in der Folge stark nachgeben. Das Kursziel lautet 2,80 Euro.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This