Angebot

Der Aktienmarkt ist in eine Form der Lethargie verfallen. Der Elan vergangener Tage ist dahin. Die meiste Zeit weiß der DAX somit nicht so recht, in welche Richtung er tendieren soll und das macht die Sache spannend. Während noch viele Marktteilnehmer auf bald wieder steigende Kurse hoffen, fällt der Index mit Schwäche auch. Auch heute gelang ihm keine überzeugende Leistung und das hat Folgen. Schon bald wird die Mehrheit handeln und die Kurse in eine Richtung drängen.

Der heutige Handelstag fing überraschend gut für den DAX an. Mit Kraft und viel Mut wurde der Widerstandsbereich bei 12.500 Punkten angegangen. Dieser sollte aus dem Weg geräumt werden. Dieses Vorhaben hat sich jedoch als zu kompliziert erwiesen. Die Luft auf diesem Niveau war einfach zu dünn, sodass den Käufern die Luft ausgegangen ist. Zurückgeblieben ist eine Tageskerze, die einen Fehlausbruch und einen Markt mit Hang zur Schwäche zeigt.

DAX, Tageschart, Stand 12.437 Punkte

Im obigen Chartbild ist gut zu erkennen, wie die letzte Tageskerze (heute) einen langen Docht hat. Die Kurse konnten vorübergehend über die fallende Trendlinie in der Bildmitte ausbrechen. Für einen kurzen Moment sah es so aus, als könne sich der Index befreien. Dieses Vorhaben misslang jedoch. Die heutige Tageskerze ist daher rot und die Kurse haben in der Nähe des Tagestiefs geschlossen.

Damit stellt sich der Widerstandsbereich bei 12.480/12.500 Punkten als hartnäckig heraus. Immer mehr Marktteilnehmer werden diese Überzeugung gewinnen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann der Mut die Anleger verlassen wird. Diese werden dann nicht mehr auf Kursgewinne hoffen, sondern Sorge um ihre aufgelaufenen Gewinne haben.

Shortsignal ID 1870

Im weiteren Verlauf sollte sich der DAX nach Süden orientieren. Diese Trendrichtung ist solange zu favorisieren, solange der DAX unterhalb von 12.500 Punkten verbleibt. Ist diese Bedingung erfüllt, dann lautet das Kursziel weiterhin 12.050 Punkte.

Der Markt zeigt sich derzeit lustlos. Nichts scheint die Marktteilnehmer zu Aktienkäufen animieren zu können. Ganz im Gegenteil, steigende Notierungen werden mit Verkäufen quittiert. Diese Schwäche im Markt sollte Anleger vorsichtig agieren lassen.

Wir informieren Sie! Tragen Sie sich in unseren Verteiler ein (zum Newsletter) und erhalten Sie aktuelle Einschätzungen zum DAX.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This