Angebot

Die Aurelius Aktie ist in Schwierigkeiten. Nach einem Trendbruch haben sich die Verkäufer in den Vordergrund gedrängt und bestimmen die Musik. Das gefällt den Aktionären nicht, denn diese müssen zusehen, wie ihre Aktie immer weiter nachgibt. Manche hoffen zwar, dass sich der Verkaufsdruck bald legen wird, doch was, wenn nicht? Die laufende Abwärtsbewegung hat ein Mindestziel. Es kann aber auch mehr werden.

Wann immer ein Chartbild angesehen wird, kommt es auf den Winkel des Betrachters an. Jeder kann da zu einem anderen Schluss kommen. Im Falle von Aurelius kann man von einer Anstiegsphase sprechen, die sich am entwickeln ist. Auf der ersten Anstieg läuft aktuell eine Korrektur und dann soll es weiter aufwärts gehen. So kann man das sehen. Man kann aber auch zu dem Schluss kommen, dass der erfolgte Anstieg eine Reaktion auf den vorherigen herben Kursverlust war. Dann wäre die Hauptrichtung abwärts.

Aurelius, Tageschart, Stand 45,15 Euro

Anleger müssen sich für eine Variante entscheiden. Das ist gar nicht so einfach, wie das zunächst klingen mag, denn es gibt ja keine „richtige“ Richtung. Das Ergebnis ist ja bekanntlich erst später sichtbar, nachdem die Kursbewegung vollzogen wurde.

Also orientiert sich der Anleger an Hilfslinien. Eine davon war die steigende Trendlinie in der Bildmitte. Diese wurde im Bereich bei 52 Euro aufgegeben und dann verstärkte sich der Abverkauf. An der steilen Anordnung der Tageskerzen kann man verfolgen, wie eilig die Anleger es mit dem Verkauf hatten. Marktteilnehmer fragen sich nun, bis wohin dieser Wert noch fallen kann.

Aus dem Chartbild ergibt sich nun ein Mindestziel bei 41 Euro. Dort verläuft eine Unterstützungslinie. Doch sollte es sich hier um das zweite beschriebene Szenario handeln, nämlich das der Anstieg in den Bereich bei 53 Euro eine Korrektur war, dann kann diese Aktie durchaus noch tiefer fallen. In diesem Fall bietet sich die Kurszone bei 35 Euro an.

Im Moment geht es jedoch nur um den Bereich bei 41 Euro. Dort wird sich entscheiden, ob sich die Aktie wieder nach Norden kämpfen kann oder ob sie weiter nachgeben wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This