Service

Obwohl bei der Aurelius Aktie alles zum Besten steht, wird die Stimmung langsam unruhig. Der Grund ist das Kursniveau, dass dieser Wert erreicht hat. Der Kurs steht hoch und man selbst besitzt womöglich Aktien, die man zu einem gutem Kurs veräußern will. Also ist der Anleger am überlegen, wie er handeln soll und ohne den Moment zu verpassen. Gleichzeitig will er auch nicht zu früh verkaufen und sich alle Chancen offen lassen. Ein gedankliches Dilemma.

An der Börse kommt ein Anleger an einer Entscheidung nicht herum. Er kann kaufen oder verkaufen. Er kann auch nichts tun, was eine weitere Form der Urteilsfindung ist. Letztendlich jedoch tendiert er zu einer Handlung, die sich dann erst zu einem späteren Zeitpunkt als richtig oder falsch herausstellen wird. Das bringt die Materie Börse mit sich. Bei Aurelius könnte die Frage lauten, ob der Zeitpunkt für den Verkauf gekommen ist oder nicht?

Aurelius, Tageschart, Stand 51,20 Euro

Die Aktionäre haben Notierungen über 50 Euro länger nicht mehr gesehen. Aus diesem Grund ist die nun aufkommende Unruhe verständlich. Wer schon, bei viel tieferen Kursen, deutlich im Minus war, der fragt sich nun, wie er reagieren sollte. Sollte er das Niveau nutzen, um ohne Schaden aus der Investition zu kommen? Oder hat sich der Kurs gerade erst befreit und könnte noch weiter ansteigen? Das sind Fragen, die es nicht nur bei den Aurelius Anlegern zu beantworten gilt.

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt, dass die Situation bisher keinesfalls kritisch ist. Erst ein Unterschreiten des Preisbereichs bei 49 Euro würde die Alarmglocken angehen lassen. Vorher sollten Anleger Ruhe bewahren, sofern sie ihre Position laufen lassen wollen.

Nach oben hat sich die Aurelius Aktie Freiraum schaffen können, wie in dem Beitrag „Aurelius: Ausbruch eröffnet Potenzial“ beschrieben wurde. Solange die Bedingung aus dem vorherigen Absatz gültig ist, lautet das Kursziel 58 Euro.

Den Investoren ist das gedankliche Dilemma nicht zu verdenken. Wer sofort verkaufen will, der kann das machen, ohne sich später zu ärgern. Letztendlich muss jeder Anleger zu seiner Entscheidung stehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Share This