Angebot

Der DAX ist nicht zu einer Korrektur zu bewegen. Zu viele Anleger stehen bereit, um jede Form des Kursrückgangs aufzufangen. Somit verlieren die Verkäufer ihre Hoffnung auf sinkende Notierungen und glauben nun auch, dass es weiter aufwärtsgehen müsste. Diese Erwartungshaltung könnte verfrüht sein, denn im Wochenchart hat sich eine Kerze gebildet, welche sich „Hanging Man“ nennt. Diese tritt nach langen Trendphasen auf und mahnt zur Vorsicht.

In der aktuellen Börsenzeit werden Verkäufer für ihre Haltung nicht belohnt. Immer wenn der DAX in eine Korrektur müden könnte, kommt es doch anders. Folglich sind die Verkäufer zu früh aus dem Markt gegangen und sehen dann den steigenden Kursen zu. Shortanleger, die auf sinkende Kurse gesetzt hatten, erleiden Verluste. Folglich fühlt sich die Käuferseite immer stärker, ja fast schon unbezwingbar, bis ihr die Kraft ausgeht.

DAX, Wochenchart, Stand 12.770 Punkte

Die letzte Wochenkerze hat sich als „Hanging Man“ herauskristallisiert. Sie tritt nach langen Trendphasen in Erscheinung und zeigt Müdigkeitserscheinungen im Trend an. Sie hat einen kleinen Kerzenkörper und eine lange Lunte. Damit visualisiert sie, dass es im Wochenverlauf zu Verkäufen gekommen ist, welche von den Käufern zunächst aufgefangen werden konnte. Das ist jedoch nicht positiv, wie der erste Eindruck nahelegen könnte.

Die Kerninformation lautet, dass auf diesem Niveau Verkäufer ihre Anteile verkaufen wollen und das auch schon getan haben. Für die Marktteilnehmer ist nun ein Hinweis gegeben, dass die Luft auf diesem Niveau dünn geworden ist. Es ist daher naheliegend, dass sich im Bereich 12.800 / 13.000 Punkten erneut Verkäufer zeigen werden.

Unser Signalservice

Unser Signalservice

Einen ersten Hinweis für eine Trendwende erhalten die Anleger, wenn der Index unterhalb von 12.659 Punkten notiert. Dann wäre das Wochentief der Vorwoche unterschritten und das ist ein Zeichen von Schwäche. Folglich wären die nächsten Ziele 12.400 Punkte und dann auch 12.000 Punkte.

Ohne ein Unterschreiten der Marke bei 12.659 Punkten kann der DAX weiter ansteigen und dabei die runde Marke bei 13.000 Punkten erreichen. Genau solch einen Verlauf haben viele Marktteilnehmer offenbar fest eingeplant. Dabei sollte die Wirkung des „Hanging Man“ im Chartbild nicht unterschätzt werden. Sie zeigt deutlich, dass sich die Verkäufer gerade formieren.

Der DAX wird bald in eine Korrektur münden. Bleiben Sie über neue Analysen informiert (zum Newsletter).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Share This