Angebot

Die Börsen haben sich heute beruhigt, da man das Thema französische Wahl abgehakt hat. Der Kandidat Macron war gewünscht und dieser hat gewonnen. Jetzt ist die Luft auf dem Börsenparkett erst einmal raus. Der DAX hatte im Vorfeld der Wahl bereits stark zugelegt, sodass heute die Party nicht mehr fortgeführt wurde. Anleger haben erst einmal genug und verkaufen ihre Aktien. Gewinne sind erst welche, wenn diese realisiert werden und das dominierte den Handelstag.

Der DAX verliert heute an Boden. Ein kleines Minus ist auf der Anzeigentafel zu verfolgen. Das sieht zunächst nicht hoch aus, doch das täuscht. Der Index hat in der Vorbörse noch bei ca. 12.810 Punkten notiert. All dieses Plus wurde im Handelsverlauf wieder hergegeben. Offenbar klingt nun die Euphorie ab und die Marktteilnehmer nehmen Gewinne mit. Das ist ihnen auf diesem Niveau auch nicht zu verdenken.

DAX, Tageschart, Stand 12.701 Punkte

An der Börse ist das Offensichtliche wenig interessant. Wer sich also am heutigen Tag Aktien gekauft hat, der kommt wohl ein wenig zu spät. Die Macron Rallye ist bereits gelaufen. Jetzt hat man nun den geliebten Kandidat und weiß auch nicht mehr weiter. Was wird er machen, wie wird er die Zukunft Europas gestalten und was bedeutet das für die Unternehmensergebnisse? Fragen, auf die die Marktteilnehmer heute keine Antwort haben.

Der DAX verliert endlich auch ein Mal und das war auch nötig. Bisher handelt es sich jedoch um einen normalen Kursrückgang. Erst Notierungen unterhalb von 12.600 Punkten würde Unruhe unter die Anleger bringen. Noch hofft man nämlich, dass der Index bald schon wieder nach Norden drängen wird. Ob diese Hoffnung erfüllt wird, steht bisher in den Sternen.

Short Signal ID 1827

Die laufende Gegenbewegung im Stundenchart könnte sich als eine Korrektur herausstellen, die schon bald enden wird und dann den DAX wieder in Hauptrichtung (nämlich nach Süden) schickt. Diesmal würden die Kursverluste schneller und heftiger ausfallen. Solch eine Kursbewegung würde die Marktteilnehmer überraschen, da die Mehrheit weiterhin optimistisch für den weiteren Marktverlauf eingestellt ist.

Vorsicht ist bereits geboten, wenn der Index den Preisbereich bei 12.659 Punkten unterschreitet, da sich dann ein tieferes Tief im Stundenchart gebildet haben wird. In der Folge wird der Schlüsselbereich bei 12.600 Punkten nicht mehr weit sein und die Spannung wird steigen, ob dieser Halt bieten wird.

Es bleibt spannend an der Börse. Bleiben Sie informiert (zum Newsletter).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Share This