Service

Der DAX hält sich eine Korrektur bisher vom Leib. Er kann wieder ansteigen, obwohl der Wochenstart negativ war. Der Index notiert jetzt erneut über 12.000 Punkten und die Anleger machen es sich auf diesem Niveau gemütlich, in der Hoffnung, das Gröbste wäre ausgestanden. Diese Deutung des Marktes wäre voreilig, denn der DAX ist noch immer in Gefahr. Anleger sollten mit folgendem Fahrplan rechnen.

Immer wenn die Kurse beginnen anzusteigen, dann ist die Börsenwelt der Anleger in Ordnung. Offenbar kann nichts und niemand die Kurse in die Knie zwingen. So zumindest redet man es sich am Börsenparkett ein. Die aktuellste Begründung für das Kursplus ist etwas für Anleger mit Humor. US-Präsident Trump hätte bei seinem Vorhaben zur Gesundheitspolitik versagt, aber Investoren würden ihm das nicht krummnehmen. Ein Scheitern sei also kein Scheitern, nach der verwunderlichen Deutungsart der Anleger zumindest.

DAX, Tageschart, Stand 12.061 Punkte

Der DAX arbeitet noch immer an seiner Trendwendeformation (hier). Diese ist bereits aktiviert worden. Somit sind nachgebende Notierungen erste Wahl. Der Trendpfeil zeigt weiterhin nach Süden. Anleger sollten diese Wendung im Hinterkopf behalten.

Die Kurserholung des gestrigen Tages sollte bald wieder verkauft werden. Im weiteren Ausblick sollte der DAX dabei das letzte Verlaufstief bei 11.850 Punkten erreichen. Dort kommt es zu einer kurzen Beruhigung und der Index versucht sich nach oben zu kämpfen. Er sollte unterhalb von 11.930 Punkten verbleiben, da nun vermehrt Anleger erkennen werden, dass eine Korrektur nicht mehr verhindert werden kann. Käufer halten sich zurück, zu sehr ist der Markt überkauft.

Short Signal ID 1802

Erkennen die Marktteilnehmer, dass die Korrektur Form annehmen wird, beeilen sie sich ihre Aktien zu verkaufen, um rechtzeitig noch Gewinne zu realisieren. Viele Anleger verkaufen zur gleichen Zeit, ohne dass entsprechendes Kaufinteresse vorhanden ist. Der DAX kommt dann deutlich unter Verkaufsdruck, die Kurse sinken. Der Index fällt bis in den Bereich bei 11.425 Punkten.

Nach einer kurzen Erholung, die unterhalb von 11.630 Punkten verbleibt, kommt es noch ein weiteres Mal zu Verkäufen. Anleger, die nun besorgt sind, werden ebenfalls ihre Wertpapiere loswerden wollen. Der Index fällt erneut, diesmal bis in den Bereich bei 11.200 Punkten.

Spannende Tage stehen dem DAX bevor. Bleiben Sie informiert! Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein (hier).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Share This