Service

Die Nordex Aktien brechen ein und verlieren 16 Prozent. Dieser heftige Knick begann um genau 17 Uhr, als das Unternehmen eine Senkung der Umsatzplanung für das laufende Jahr verkünden musste. Jetzt sind die Anleger irritiert. Während manche noch am Nachdenken waren, wie denn die Reaktion am Markt ausfallen würde, begann der Kurs stark zu sinken. Anleger sind jetzt nervös und fragen sich, wie weit die Aktie noch sinken kann.

So schnell, wie der Kurs ab 17 Uhr gesunken ist, konnte kein denkender Anleger reagieren. In solchen Situationen ist es immer wieder sinnvoll, wenn man die eigene Positionen mit einem Stopp-Loss-Auftrag gesichert hat. Bei solchen heftigen Bewegungen wird auch solch ein Auftrag zu einem schlechten Kurs ausgeführt werden, dennoch ist es besser rechtzeitig aus solch kritischen Positionen herauszukommen.

Nordex, Tageschart, Stand 16,49 Euro


Bereits in der letzten Analyse zu diesem Wert „Nordex Aktie: Gefahr steigt deutlich“ wurde auf die kritische Situation im Chartbild hingewiesen. Sowohl technisch als auch fundamental haben hier Marktteilnehmer jetzt die Reißleine gezogen und sich von ihren Anteilen getrennt.

Der erste Ruck wird schon bald mit einer Gegenwehr gekontert werden. Es gibt diejenigen Anleger, die einen gesunkenen Preis als Einkaufskurs interpretieren. Solch eine Reaktion ist voreilig und sehr gefährlich. Der Aktienkurs ist im freien Fall. Jetzt in das berühmte fallende Messer zu greifen ist riskant.

Der Aktienkurs hat den Unterstützungsbereich bei 17 Euro unterboten. Damit ist ein großer Schaden im Chartbild angerichtet worden. Echte Investoren werden sich nicht mehr bei dieser Aktie engagieren. Die Spekulanten übernehmen das Ruder.

Der laufende Abverkauf wird noch weitergehen. Anleger sollten diese Möglichkeit beachten. Der Kursrutsch hat ein Mindestziel bei 15 Euro. Vermutlich ist auch ein weiteres Kursziel bei 12,30 Euro im Bereich des Möglichen.

Anleger sollten nicht voreilig handeln und sich vom gesunkenen Preis locken lassen. Im Moment fällt der Aktienkurs stark und da ist es klug, die Finger von einer schwachen Aktie zu lassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Share This