Angebot

Der Jahresstart an der Börse ist geglückt. Der DAX kann sich am ersten Handelstag weit nach oben schwingen. Doch schon am zweiten Börsentag stottert der Motor und der Index kommt nicht mehr vorwärts. Anleger könnten ihr Pulver verschossen haben. Wer investiert sein wollte, der hat schon gekauft. Für eine Fortsetzung des Anstiegs aus dem letzten Jahr fehlt schlicht der entsprechende Boden. Daher ist folgendes Szenario wahrscheinlich.

Es gibt immer Anleger, die zu spät dran sind. Das bringt die Materie Börse mit sich. Diejenigen, die sich jetzt noch in den Aktienmarkt trauen, könnten möglicherweise zu dieser Gruppe zählen. Potenzial ist keines ersichtlich. Jetzt kommt zunächst der Moment der Wahrheit, wo die Hoffnungen, die in die Aktienkurse eingepreist wurden, auch erfüllt werden müssen und da stehen die Chancen schlecht.

DAX, Tageschart, Stand 11.584 Punkte

dax-03012017

Warum der DAX gerade am heutigen Tag nicht mehr vorwärtsgekommen ist, erkennt man an dem obigen Chartbild. Eine deutliche Widerstandslinie stellt sich dem Index im Bereich bei 11.620 Punkten in den Weg.

Ohne entsprechende Käufermacht wird sich dieser Bereich auch nicht überwinden lassen. Das neue Jahr steht nicht unter dem Druck, eine Jahresendrallye aufs Parkett zaubern zu müssen. Die Karten werden am Markt jetzt neu gemischt. Schnell sollten sich Anleger auf das Mitnehmen von Gewinnen konzentrieren. Ein Plus ist bekanntlich erst eines, wenn es realisiert wurde.

Kurzfristig ist daher von sinkenden Kursen auszugehen. Der DAX ist überhitzt und braucht dringend eine Pause. Ein Handelstag wie der heutige ist ein Grund für die Anleger, sich mit dem Ende der Rallyebewegung auseinanderzusetzen.

signal-chart-1752

Short Signal ID 1752

Ausgehend von dem jetzt erreichten Bereich sollte der DAX nun den Rückwärtsgang einlegen und die Kurszone bei 11.480 Punkten erreichen. Obwohl die ersten Käufer an dieser Marke bereitstehen werden, ist weiterhin mit Verkaufsdrucks zu rechnen. Der Index sollte weiter abwärts tendieren und sich dem Preisbereich bei 11.300 Punkten nähern. Dort verläuft eine steigende Trendlinie, die dem Index dann Halt bieten wird.

Im Moment hoffen die Marktteilnehmer auf eine Fortsetzung des laufenden Anstiegs. Solange jedoch der DAX unterhalb der Widerstandsmarke bei 11.620 Punkten verbleibt, ist mit einer Pause der Rallye zu rechnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Share This