Service

Anleger schauen gebannt nach Italien. Dort werden heute die Weichen für den weiteren Kursverlauf am Finanzmarkt gelegt. Die Fokussierung der Marktteilnehmer auf externe Ereignisse zeigt jedoch, wie wenig Substanz die aktuellen Kurse haben. Daher wundern die Kursverluste der letzten Tage auch nicht. Obwohl Anleger auf steigende Kurse hoffen, fällt der DAX stetig. Auch in der nächsten Woche könnte der Kursverfall weitergehen.

An der Börse ist die Spannung jetzt hoch. Wie die Reaktion auf das italienische Referendum ausfallen wird, ist bisher nämlich nicht geklärt. Es ist ebenso noch nicht klar, ob ein „Ja“ positiv aufgenommen wird. Einige Börsianer glauben fest daran. Anleger sollten besonders in den ersten Stunden des Wochenbeginns zurückhaltend sein, sofern sie nicht investieren müssen. Der DAX sollte sich erst einmal ausbalancieren, bevor der weitere Weg deutlich wird.

DAX, Tageschart, Stand 10.513 Punkte

dax-04122016

Ein Bruch des wichtigen Bereichs bei 10.600 Punkten sollte eine 200 Punkte Bewegung einleiten, wie in der Analyse „DAX: Ausbruch wird Folgen haben“ beschrieben. Nachdem dieses Ziel erreicht wurde, kam am Freitag sofort Nachfrage auf und dass, obwohl die Unsicherheit über den Ausgang des Referendums in Italien die Anleger beschäftigte. Offenbar gehen die Marktteilnehmer von einem Ende der Korrekturbewegung aus und positionierten sich entsprechend.

In der kommenden Woche wird sich die zuvor genannte Bruchstelle als Signalgeber herauskristallisieren. Das obige Chartbild zeigt die entsprechende Konstellation. Es kommt demnach auf die Kursentwicklung an der gelb markierten Stelle an. Notierungen über dem Preisbereich bei 10.600 / 10.620 Punkten sprechen für steigende Kurse. Notierungen darunter für sinkende.

signal-chart-1737

Short Signal ID 1737

Der Markt wird sich schnell eine Meinung zu dem Ausgang des italienischen Referendums bilden. Dabei ist nicht klar, welches Ergebnis welche Folgen haben wird. Anleger sollten daher nicht voreilig handeln, denn die italienischen Probleme werden mit dieser Wahl nicht aus der Welt sein.

Obwohl noch immer viele Markteilnehmer auf steigende Kurse hoffen, befindet sich der DAX weiterhin in seiner Korrekturbewegung. Es ist naheliegend, dass diese fortgeführt wird. Unterhalb der angesprochenen Schlüsselmarke wartet noch ein Kursziel bei ca. 10.180 / 10.200 Punkten.

Neue Erkenntnisse werden sich im Wochenverlauf ergeben. Lassen Sie sich über neue Einschätzungen informieren (Newsletter erhalten).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This