Infotext

Manchmal verlaufen Aktieninvestments in einer Sackgasse. Beim Kauf der Aktien hatte man nicht mit solch einem Kursverlauf gerechnet. Plötzlich findet sich der Anleger in einem Umfeld schwacher Daten und schwacher Charttechnik wieder und fragt sich, wie er nur dahin geraten ist. Solch einen Moment erleben gerade die Aktionäre von Paion. Der Aktienkurs kommt nicht wieder in Schwung und der nächste Kurseinbruch droht bereits.

In der letzten Analyse zu diesem Wert „Paion Aktie: Letzter Strohhalm droht zu knicken“ wurde auf die Brisanz der charttechnischen Situation hingewiesen. Ein weiteres Abrutschen des Aktienkurses ist nur eine Frage der Zeit, war die entsprechende Schlussfolgerung. Nur ein Aufbäumen der Aktie kann dieses Szenario noch abwenden, danach sieht es aber nicht aus.

Der Blick auf den Chart:

Paion Aktie, Tageschart, Kurs 2,34 Euro

paion-aktie-26112014

Deutlich zeigt sich die horizontale Widerstandslinie bei 2,37 Euro im Chartbild, als läge ein schwerer Stein über dem Aktienkurs der Paion Aktie. Der Aktienkurs hat sich darunter festgefahren und es sieht nicht nach einer Befreiung aus.

Mit jedem Tag, an dem der Aktienkurs unter der besagten Widerstandslinie hängt, wird es für die bestehenden Aktionäre schwerer, an ihren Investments festzuhalten. Sie haben berechtigt Sorge vor einem weiteren Abrutschen des Aktienkurses.

Die ersten Anleger werden sich bald von dieser Last befreien wollen und sich ihrer Anteile entledigen. Verkaufsdruck wird aufkommen und damit weitere Anleger das Handtuch werfen lassen. Eine Kettenreaktion kommt in Gang. Solch ein Szenario wird mit jedem Tag wahrscheinlicher.

Der erste Rutsch war von 2,97 Euro bis auf 2,15 Euro. Nun befindet sich der Aktienkurs kurzzeitig in einer Seitwärtsbewegung. Diese wird im Anschluss erneut den Weg nach Süden einschlagen und die gleiche Wegstrecke fallen (0,82 Euro).

Das nächste rechnerische Kursziel liegt bei 1,52 Euro. An diesem Kursrutsch führt nichts vorbei, solange die Aktie nicht wieder über der roten horizontalen Widerstandslinie notiert. Danach sieht es derzeit gar nicht aus. Anleger sollten mit dem Schlimmsten rechnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Share This