Die Aktie von Barrick Gold macht dieser Tage wieder von sich reden. Mit deutlichen aufwärtsgerichteten Kurslücken steigt der Aktienkurs. Die Tagesgewinne können sich sehen lassen. Sofort flammt Hoffnung in den geschundenen Anlegerseelen auf, ob jetzt endlich die bisherige Leidensgeschichte ein Ende hat. Ermutigend sind die Kurszuwächse schon, aber noch steht eine wichtige Hürde im Weg.

Der Goldpreis hat zuerst reagiert und konnte in den letzen Tagen kräftig zulegen. Damit hat das gelbe Edelmetall seinen Fall unter die Unterstützungslinie bei 1180 $ negiert. Den gleichen Weg plant auch die Aktie von Barrick Gold. Die Chancen dafür stehen gut.

Der Blick auf den Chart.

Barrick Gold, Tageschart, Stand 10,30 Euro

barrick-gold-18112014

Deutlich zu erkennen ist der Bruch der Unterstützungslinie bei 10,59 Euro. Der darauf folgende Fall des Aktienkurses konnte bei 8,80 Euro gestoppt werden. Zunächst erfolgte ein zögerlicher, später dann ein stärkerer Anstieg wieder in Richtung des aufgegebenen Niveaus.

Auch wenn jetzt die Kurszuwächse deutlich erschienen mögen und auch ein wenig Stärke ausdrücken, es ist zu früh um zu jubeln. Unter der horizontalen Linie bei 10,59 Euro ist die aktuelle Bewegung ein Rücklauf, mehr nicht. Solange das Widerstandsniveau nicht überwunden wird, muss noch mit fallenden Kursen gerechnet werden. Der Wille der Anleger ist ja da, nur fehlen ermutigende Zeichen. Erst wenn Vertrauen in die Stärke eines Wertpapiers enstanden ist, kann ein Aktienkurs dauerhaft steigen. Ansonsten ergreifen die Aktionäre zu schnell wieder die Flucht.

Mut macht der Blick auf den Goldpreis. Sollte es dem gelben Edelmetall gelingen, sich über 1180 $ festzusetzen, dann würden auch die Käufer bei Barrick Gold Mut fassen und sich mehr zutrauen.

Die Chancen stehen gut, dass der Aktienkurs sich aus seinem fallenden Trend befreien kann, es ist aber zu früh eine Trendwende auszurufen. Die nächsten Tage werden besonders spannend.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Share This