Angebot

Der DAX bewegt sich kaum von der Stelle und das seit zwei Tagen. Im Chart ist das als waagerechte Linie abzulesen. Solch ein Umstand ist befremdlich, da die Börsenkurse sonst rauf und runter springen. Haben die Anleger keine Lust mehr, Aktien zu handeln oder Sorge, dass der Aktienmarkt zu heiß gelaufen ist? Oder ist die Musik endlich zu Ende gespielt und der Markt braucht eine kräftige Pause?

Wer sich den DAX-Verlauf ansieht, dem kann mulmig zumute werden. Zwar sieht der Chartverlauf im ersten Moment langweilig aus, doch dahinter tobt ein Kampf von Bullen und Bären, die sich unklar über die zukünftige Richtung sind. Neu an dieser Situation ist, dass die einen nicht mehr kaufen wollen und die Bären endlich mal die Kraft aufbringen, sich der Bullenherde in den Weg zu stellen. Es herrscht eine beängstigende Ruhe am Parkett.

Der Index hätte genug Platz, um mal ordentlich zu fallen und die heiße Luft aus den Kursen zu pressen. Es fehlt nur der erste Stein, der erste Achtungserfolg der Bären, der die Bullen verängstigt. Bisher blieb solch ein symbolischer Akt aus. Dennoch, die Warnungen vor einem Aktiencrash nehmen täglich zu. Nur will sie kaum ein Marktteilnehmer hören. Sie wollen lieber feiern.

Scheinbar bleibt der Nachschub für die DAX-Feier aus, sonst hätte der Index schon längst die 9300er-Marke nach oben verlassen. Das hat er aber nicht. Er hängt jetzt seit 48 Stunden in der  Spanne von 9290 und 9320 Punkten. Wer von den beiden Parteien wird zuerst müde? Wer wird den Kampf auf diesem Niveau für sich entscheiden können? Es ist spannend bis in die Haarspitzen.

Diesen besagten Trendkanal zu verlassen würde Kräfte freisetzen. Zumal sich der DAX von den positiven US-Futures nicht aus der Reserve locken lassen will. Er scheint also bereits die Handbremse gezogen zu haben. Noch rollen die DAX-Kurse nicht den Berg hinunter. Doch wehe, die US-Indizes wollen plötzlich auch nicht mehr nach Norden drängen und entscheiden sich für den Rückwärtsgang, dann dürfte Bewegung in den DAX-Verlauf kommen.

Auch wenn der DAX-Anblick trostlos und langweilig wirkt, das ist er ganz und gar nicht. Der Nachmittag verspricht Spannung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Share This