Indikatoren-Trading

Immer deutlicher wird das Ausmaß der Schnüffelei der USA. Das ist das Land, das die Grundrechte der Menschen besonders deutlich auf seine Fahnen schreibt und sie (angeblich) mit allen Mitteln verteidigt. Von wegen. Sie hat scheinbar jeden und überall überwacht, Menschen und Institutionen und besonders auch Deutschland. Was noch schlimmer ist als die genannte Tatsache, ist die Lethargie der Menschen, die eigentlich vor Wut explodieren müssten.

Als Edward Snowden vor wenigen Wochen die Überwachungsmethoden der NSA veröffentlichte, da war man schon sprachlos. Gewundert haben wir uns in Europa, dass die amerikanischen Bürger überhaupt keine Reaktion gezeigt haben. Wo waren die Menschenaufläufe auf den Straßen? Wo haben sich die US-Bürger gegen diese Machenschaften zur Wehr gesetzt? Das alles blieb aus.

Einige wenige Blogger oder Netzaktivisten haben sich wütend gezeigt. Doch die sozialen Foren konnten keine Entrüstung in der wirklichen Welt entfachen. Die Wut blieb im Netz und konnte daher den Initiatoren nichts anhaben. Es gibt keinen Rücktritt, nicht mal eine Entschuldigung oder etwas in der Art. Die US-Regierung findet, dass sie alles richtig macht.

Man könnte meinen, wenn die US-Bürger sich nicht aufregen wollen, dann ist das ihr Problem. Doch damit weit gefehlt, verehrte Leser. Jetzt kommt heraus, dass auch die EU angezapft ist, dass Büros verwanzt wurden und Telefon und E-Mail Verkehr aufgezeichnet wurden. Und auch das führte zu keiner Reaktion aus Brüssel. Niemand in Brüssel traut sich, den USA die Stirn zu bieten. Scheinbar ist es für die EU-Abgeordneten leichter, sich mit einer Salatgurke oder einer Glühbirne anzulegen, als mit den USA.

Es zeigt sich, das die EU zu klein bzw. zu gespalten ist, als dass jedes Land für die anderen einstehen würde. Die Eurokraten trauen sich einen Konflikt mit dem großen Bruder USA nicht zu. In Anbetracht der Gesetzesübertretung der USA hätte ein Sturm des Protestes losgehen müssen. Nichts ist passiert.

Es geht sogar noch schlimmer. Jetzt ist am Wochenende herausgekommen, dass Deutschland von der NSA besonders stark ausspioniert wurde. Das setzt der Gesetzeslosigkeit den Hut auf, das ist wirklich nicht mehr zu dulden. Politiker des Bundestags, der Bundespräsident, besonders jedoch Kanzlerin Merkel müssten sich nun vor ihre Bürger stellen. Sie müssten sich empören und die Zusammenarbeit mit den USA bis zur Klärung dieser Punkte ruhenlassen.

Die wichtigste Botschaft müsste lauten: „Das lassen wir in einem demokratischen (Deutsch)Land nicht mit uns machen“. Dieser Vorstoß müsste von ganz oben kommen und sich auf die Menschen in Deutschland verbreiten. Auch hier muss man leider von einem Armutszeugnis sprechen. Niemand aus der deutschen Politik hat sich zu den ungeheuerlichen Vorgängen bisher deutlich zu Wort gemeldet. Niemand hat den USA gegen das Schienbein getreten.

Es passiert Unrecht in ungeheuerlichem Ausmaß und niemand scheint sich daran zu stören. Im Jahre 2013 ist der Eigenwille der Menschen vollkommen abgestorben. Sie lassen sich leiten und belauschen. Dass aufgeklärte Menschen nicht mal reagieren, wenn man ihre Grundrechte derart verletzt, ist schlicht beängstigend.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This