Service

Der Goldpreis macht derzeit seine Investoren glücklich. Er steigt, wenn der Aktienmarkt schwächelt, und steigt auch, wenn dieser zulegt. Der Preis für das gelbe Edelmetall zeigte innere Stärke und klebte an der 1400$ Marke. Diese wurde solange bearbeitet, bis diese am heutigen Tag fiel. Der Weg war sofort frei bis zur so wichtigen Triggermarke 1415$, um die es jetzt geht. Gold muss nun beweisen, was in ihm steckt.

Der Hintergedanke an der besagten Marke ist wie folgt: Sollte der Goldpreis dort scheitern, dann werden viele Anleger die letzten Tage als Seitwärtsgeplänkel abtun und sich wieder an fallenden Kursen orientieren. Der Goldpreis wäre dann in der Schlussfolgerung nicht stark genug gewesen, um ein deutliches Zeichen der Stärke zu setzen. Gemäß dem Motto: Was nicht steigt, muss fallen, würde die Gefahr sofort deutlich zunehmen, dass sinkende Kurse die Folge sind.

Kann der Goldpreis jedoch seinen Lauf beibehalten und weiterhin steigen, dann würden sich viele Anleger überrascht zeigen. Mit einer Kraftaktion rechnen derzeit nicht viele. Viele Anleger wären kurzfristig falsch positioniert und müssten zusehen, dass sie ihre Short-Anteile (Spekulation auf fallende Kurse) zurückkaufen. Wiederum andere würden dem Goldpreis plötzlich etwas zutrauen und würden Anteile auf steigende Kurse erwerben. Die steigende Nachfrage würde ihr Übriges tun und den Preis treiben.

Der Goldpreis hat derzeit den Vorteil, dass ihm kaum einer der großen Investoren etwas zutraut. Die Privatanleger sind da schon anders, diese haben jedoch keine Macht, den Goldpreis zu beeinflussen. Viele Investoren konzentrieren sich auf den Aktienmarkt und sind glücklich, wenn DAX und Dow neue Rekordstände vermelden. Das ist gar nicht so schlecht, da sich das gelbe Edelmetall unbeobachtet nach oben tasten kann.

In unserer letzten Analyse zum Goldpreis hatten wir auf die jetzt eintretende Möglichkeit hingewiesen. Das entsprechende Chartbild gibt es (hier).

Der Startschuss für einen schnellen Anstieg zur 1500$ Marke liegt bei 1415$.

Somit heißt es nun dem Goldpreis fest die Daumen zu drücken, dass die bisherige Mühe (Anstieg) nicht umsonst war. Genau jetzt, der Goldpreis notiert bei 1413$, ist es wichtig, die Kraft aufzubringen und das Hindernis (1415$) aus dem Weg zu räumen.

Die Chance ist da.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This