Angebot

Manch ein Beobachter traut seinen Augen nicht. Der DAX ist zwei Tage in Folge im Minus, so etwas gab es in den letzten vier Wochen nicht. Das ist ein seltenes Ereignis am deutschen Aktienmarkt und ein Grund zum Feiern: Zwei Tage rote Kerzen. Der Aktienmarkt ist auf dem Weg der Besserung oder auf dem Weg des Entzugs. Der blinde Anstieg hat durch den Einbruch gestern eine Delle erhalten. Eine schöne Delle, muss man sagen.

Nach der Art, wie Anleger in der letzten Zeit gehandelt haben, müssten sie heute gierig Aktien kaufen. Sie müssten den Einbruch vom gestrigen Handelstag als Chance sehen, endlich in den Markt zu kommen. Manch einer hat auch Schnäppchenjäger erwartet, die sich einfach um der günstigeren Kurse willen das eine oder andere Wertpapier einverleiben. So wäre es normal gewesen, läge man die letzten Monate als Maßstab zugrunde. Weit gefehlt, liebe Leser.

Nach anfänglichem Ausflug des Index in die Pluszone schwanden nach kurzer Zeit die Kräfte der Käufer. Der DAX fiel erneut. Es half auch kein ifo-Geschäftsklimaindex, welcher eine verbesserte Stimmung unter den deutschen Unternehmen auswies. Die Anleger wollten verkaufen und haben verkauft. Die Stimmung am Markt ist dahin.

Eigentlich gibt es keinen Grund, Trübsal zu blasen. Die Sachlage ist eindeutig: Die Anleger wollen Kasse machen und ihre Anteile verkaufen. Da hilft keine positive Nachricht oder gutes Zureden. In den vielen Marktberichten wird nach immer nach neuen Gründen gesucht, warum der DAX fällt und nicht steigen will. Jedoch hört man kaum das Naheliegende, nämlich dass die Anleger ihre Wertpapiere veräußern wollen.

Nach einer fulminanten Rally ist das auch gut so, denn der Index ist heiß gelaufen. Wenn verkauft wird, dann wollen das alle und dann kommt Verkaufsdruck auf. Damit man nicht zu spät und vor allem bei fallenden Kursen zu schlechten Preisen verkaufen muss, wird sich nun von Aktien getrennt. Egal, ob der Index Anzeichen macht zu steigen oder nicht, es wird verkauft. Gewinne werden realisiert. Wer zuerst verkauft, der gewinnt.

All diejenigen, die jetzt Aktien kaufen und sich sogleich im Minus mit ihrer Position befinden, kommen sich wie im falschen Zug vor. Die letzten Wochen hatten Anderes erhoffen lassen. Nämlich, dass der Markt steigt, sobald Anleger Aktien kaufen. Das ist nun nicht mehr der Fall. Das ist auch gut so, denn nun kann endlich Normalität in den DAX-Saal einkehren.

Fallende Kurse sind kein Beinbruch. Aktienmärkte steigen gelegentlich und fallen gelegentlich. Sinkende Kurse sind jedoch schön anzusehen, wenn man dem Scheinanstieg am Aktienmarkt als Betrachter keinen Glauben geschenkt hat. Jeder Tag, an dem der DAX fällt, ist ein guter Tag. Normalität muss nicht als etwas Schmerzhaftes interpretiert werden, das Schrumpfen des Aktienmarktes ist ein Zeichen der Genesung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This