Service

Gelegentlich liest man in den Nachrichten, dass Unternehmen Unmengen ihrer Produkte verkauft haben. Das wird dann noch garniert mit dem besten Verkaufsmonat, mit den besten Absatzzahlen der Unternehmensgeschichte und anderen Superlativen. Viel wichtiger ist jedoch die Frage, welche Aussage solch eine Nachricht hat. Nur weil die Verkaufszahlen gestiegen sind, heißt das noch lange nicht, dass auch Geld verdient wurde. Das wird jedoch meist antizipiert.

Eine positive Nachricht wird sofort gleichgesetzt mit einer positiven Unternehmensentwicklung. Ein Unternehmen, zum Beispiel aus der Automobilindustrie, meldet, dass seine Fahrzeuge wie warme Semmeln verkauft werden. Das muss etwas Gutes sein, denkt der Normalbürger. Wenn die Kunden alle dieses Auto haben wollen, dann muss es gut sein, so die weiterführende Assoziation. Das klingt alles gut, ist es das auch im Ergebnis?

Davon bekommt der Leser erst mal nichts mit. Denn ob am Ende des Tages auch etwas verdient wurde, bleibt im Dunkeln. Es geht zunächst nur um Verkaufsrekorde. Das ist jedoch nicht sehr aussagekräftig. Folgendes Beispiel soll das verdeutlichen: Wenn Sie Ihre Produkte für die Hälfte des normalen Preises verkaufen, dann werden Sie sich vor Aufträgen nicht retten können. Jeder wird Ihr Produkt haben wollen (vorausgesetzt die Produkte sind gut). Sie werden dann auch geneigt sein, eine Erfolgsmeldung in die Presselandschaft zu senden, dass bei Ihnen die Geschäfte blendend laufen.

Geblendet ist aber der Leser, der zwar sieht, dass der Absatz zugelegt hat, aber nichts Genaues über die Herkunft der Zahlen weiß. Nicht erkennen wird er, dass diese nur durch Rabatte oder Preissenkungen zustande gekommen sind. Ein Unternehmen kann auch ein Produkt unter dem Herstellungspreis verkaufen und damit glänzende Verkaufszahlen generieren. Doch wohin führt das? Am Ende des Tages hat das Unternehmen keinen Cent verdient oder gar Verluste eingefahren.

So weit soll der Leser bei einer Nachricht über "Verkaufsrekorde" jedoch nicht blicken. Für den Moment gilt es, die Schönwetter Nachrichten zu lancieren. Ein Rekord jagt scheinbar den nächsten. Zum einen ist das günstige PR-Werbung, zum anderen werden die Kunden unterschwellig für dieses Unternehmen begeistert, da hier offensichlich besonders gute Waren angeboten werden, die reissenden Absatz finden.

Nun wird sich zeigen müssen, ob Verkaufsrekorde auch Gewinnrekorde sind. Das wird zu diesem Zeitpunkt noch nicht thematisiert, denn das Rekordgefühl soll so lange wie möglich ausgekostet (und verbreitet) werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This