Service

Die Angst geht um in Europa. Die Angst, dass jeder Bürger eines Morgens aufwacht und nicht mehr über sein Geld verfügt, weil die Euroretter in ein Land eingefallen sind. Es ist nun offensichtlich, dass man sich Geld auch aus dem Sparvermögen der Menschen aneignen kann. Diese Quelle wurde in Zypern angezapft und es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass die Euroretter das nächste Land auf die gleiche Weise ausnehmen werden.

Eigentlich wollten die Euroretter mehr. Sie wollten auch das Geld der einfachen Bürger. In Zypern hieß das, jedes Bankguthaben sollte teilenteignet werden. Erst der Protest der zyprischen Bürger konnte die blinde Gier der Troika und die von Herrn Schäuble bremsen. Jedoch ist die neue Geldquelle (Bankguthaben) erfolgreich angezapft worden. Das ist der wesentliche Erfolg der Aktion in Zypern. Die EU ist in der Lage, sich Geld zu nehmen, wenn sie es für nötig hält, ohne die Bürger zu fragen. Davon wird sie Gebrauch machen.

Für die Euroretter  klingt das nach einer Erfindung wie die Quadratur des Kreises. Es ist ihr gelungen, das Unmögliche möglich zu machen. Nämlich das Sparvermögen der Bürger anzutasten. Die Guthaben über 100.000 Euro sollen sich an der Zypernrettung beteiligen. Details sind noch in Arbeit. Jedoch ist das Tabu gebrochen. Möglicherweise wird der große Protest in dem kleinen Inselstaat ausbleiben, da kleine Sparvermögen erst mal nicht angetastet werden.

Dennoch, wer ein Unternehmen führt, der wird schnell auch 100.000 Euro zusammenhaben. Wer schon älter ist und sich sein Geld vom Mund abgespart hat, um noch etwas im Alter zu haben, der wird jetzt enteignet. Das Märchen, dass jede hohe Summe automatisch Schwarzgeld aus Russland wäre, ist erlogen. Es soll die Legitimation stärken, dass man hier etwas wegnehmen darf, das einem nicht gehört. Richtigerweise muss man hier von Diebstahl reden.

Unter diesen Umständen will natürlich niemand der Nächste sein, der „gerettet“ werden soll. Welches Land wird nun von der Troika heimgesucht und enteignet werden? Es ist wohl Absicht, dass man sich zunächst kleine Länder aussucht. Der Protest ist damit auf eine bestimmte Größe eingeschränkt.

Es ist eine schlimme Entwicklung, die wir jetzt verfolgen können. Und das inmitten von Europa. Den Menschen wird der Schlaf geraubt. Die Bürger sind in Sorge, dass sie plötzlich enteignet werden. Lange hat man dies nicht für möglich gehalten, nun ist es Realität.

Die Angst geht um in Europa. Welches Land mag es als nächstes treffen?

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading.de

Share This