Buchtipp

Heute haben die US-Börsen geschlossen. Das gibt uns die Gelegenheit zu verfolgen, wie gut sich der deutsche Markt ohne den amerikanischen schlägt. In letzter Zeit heißt es oft, der DAX sei stark, der deutsche Aktienmarkt ein besonders toller, die Investoren würden sich darum reißen, ihre Gelder im deutschen Markt zu investieren. Von Stärke, von Dominanz, von Entscheidungswillen ist jedoch am heutigen Tag rein gar nichts zu erkennen. Der DAX bewegt sich nicht, weil die Anleger sich verkrochen haben. Der Markt langweilt.

So hat man sich den heutigen Handelstag, besonders am deutschen Aktienmarkt, nicht vorgestellt. Ein wenig Eigenleben hätte man dem Index doch zutrauen können. Wo sind denn nun die Investoren, nennen wir sie auch Entscheider? Wo sind denn diejenigen, die einen Plan haben? Oder hat der deutsche Aktienmarkt gar keinen?

Sieht man sich den Tagesverlauf des DAX an, dann kommt man schnell zu dieser Annahme. Planlos und orientierungslos schleppt sich der Index von der linken zur rechten Seite der Parkettkamera. Müssen wir uns so einen starken deutschen Markt vorstellen? Denn von Stärke kann ja gar keine Rede sein. Es fehlt offensichtlich eine Leitfigur, jemand, der die Kurse in die eine oder andere Richtung ziehen kann. Jemand, der die Richtung am Aktienmarkt vorleben kann.

Diese Aufgabe übernehmen normalerweise die amerikanischen Indizes. Diese Erkenntnis bringt uns zu der Schlussfolgerung, dass der vielgelobte deutsche Markt alleine ganz schön hilflos wirkt. Auch wenn er in der letzten Zeit viele neue Investoren angezogen haben mag, wirklich groß ist er dadurch nicht geworden. Wenn Aktionäre wie angeklebt sind und sich nicht mehr rühren, dann ist das nicht vorbildlich. Wenn Kurse kaum noch einen Umsatz ausweisen, dann ist der Markt bereits eingeschlafen. Das erkennt man auch schön am Tagesverlauf.

 dax-intraday-21012013

Quelle: Deutsche Börse

 

Seit 10 Uhr dümpelt der DAX in einer winzigen Range von nur 15 Punkten. Soviel Langeweile bot der Index selten. Wer noch am Rechner sitzt und hofft, es werde sich in den verbleibenden 90 Minuten etwas ändern, der sollte sich lieber schöneren, vor allem ereignisreicheren Dingen zuwenden. 

Auf den DAX braucht heute niemand hoffen. Der Index kann nicht. Auch wenn er wollte, er weiß ja nicht mal wohin. In diesem Sinne. 

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

start-trading Team

Share This