Angebot

Die Dominanz des Aktienmarktes und somit auch des deutschen Indexes DAX in der Berichterstattung ist sehr groß. Trotzdem sind nicht alle Deutschen Aktionäre und die meisten interessiert es auch gar nicht, was der DAX so macht. Die meisten kennen sich nämlich mit dem Börsengeschehen nicht aus und können mit den Begriffen und den Argumentationen nichts anfangen. Die letzten Tage ist der deutsche Leitindex DAX gefallen. Manch einer fragt sich: "Was passiert eigentlich, wenn der DAX sich verändert"?

Bei der Beantwortung dieser Frage muss man zwischen der Spekulation und den Werten, die dahinterstehen, unterscheiden. Zunächst die Spekulation. Der DAX zeigt die Kursveränderung der 30 wichtigsten deutschen Unternehmen an, die in diesem Index gelistet sind. Steigt oder fällt ein Aktienkurs einer dieser Firmen, dann hat das Auswirkungen auf die DAX-Berechnung. Wenn der Markt in der Mehrheit fällt und der DAX somit im Minus notiert, dann ist das ein Hinweis darauf, dass die Aktien mehrheitlich gefallen sind (Die Index-Gewichtung einzelner Aktien wird zur einfachen Betrachtung weggelassen).

Wenn die Börse fällt, dann spricht man schnell von Vernichtung von Werten, denn der Kurs einer Aktie multipliziert mit der Anzahl der ausgegebenen Aktien ergibt die Marktkapitalisierung. Man gesteht also dem Unternehmen einen Wert zu. Dieser Wert schwankt sehr stark und hängt immer von der Betrachtung der Anleger ab. Glauben viele Anleger, dass die Aktie, z.B. von der Commerzbank, Potential hat und kaufen vermehrt diesen Wert, dann steigt dessen Kurs und damit auch der Wert des Unternehmens, betrachtet aus der Brille des Finanzmarktes.

Für den Laien ist diese Denke suspekt. Denn ob nun heute der Wert einer Aktie fällt und morgen steigt, macht für das Unternehmen, in diesem Beispiel Commerzbank, keinen Unterschied. Während man nämlich bei dem Unternehmen die Fakten zählt, wie Absatzzahlen, Umsatzzahlen, erzieltem Gewinn, ist es bei der Betrachtung des Aktienkurses ein gefühlter Wert. Nur weil der Kurs schwankt, wird das Unternehmen sich in seiner Betrachtung nicht verändern. Nur die Spekulation lässt den Aktienkurs variieren.

Um die Frage aus der Eröffnung zu beantworten: Wenn sich der DAX verändert, passiert erst einmal gar nichts. Zum Beispiel, wenn der DAX fällt, dann beginnen die Medien ihre Meldungen zu veröffentlichen, dass „der DAX unter 7000 Punkte gefallen ist“ und schreiben ebenso, wie viel Marktkapitalisierung vernichtet wurde. Wie gesagt, das sind alles gefühlte Werte, die den normalen Bürger nicht tangieren brauchen. Denn vielleichtsteigt der DAX schon nächste Woche und alles ist vergessen. So denken nämlich die Finanzmärkte.

Auch wenn die Frage in ihrer Schlichtheit beantwortet ist, gibt es dennoch eine weitere Betrachtungsweise, die nicht außer Acht gelassen werden darf. Aktien können auch als Geld betrachtet werden. Wenn ein Unternehmen A ein Unternehmen B kauft, dann kann es anstatt mit Bargeld zu zahlen auch mit Aktien bezahlen. Also ist der Kurs einer Aktie über einen längerfristigen Zeitraum betrachtet doch nicht ganz unwichtig. Hinzu kommt, dass wenn die Marktkapitalisierung eines Unternehmens zu stark sinkt, dass dieses dann zu einem Übernahmeziel ausgewählt werden kann. Auch hier ändert sich an der Unternehmenssituation nichts und nur weil der Aktienkurs gefallen ist, wird das Unternehmen billiger (günstiger bewertet) und ist dadurch möglicherweise interessant für Konkurrenten. Ein dritter Punkt sind die Anlageformen von Fonds und Versicherungen. Da diese auch in den Aktienmarkt investieren, ist deren Entwicklung insofern wichtig, da die Auszahlung auch davon abhängt, wie die Investments verlaufen sind. Ein schwacher Aktienmarkt würde die Überschussbeteiligung einer Versicherung verringern und damit hätte der DAX, im Gegensatz zur bisherigen Betrachtung, doch seine Auswirkung auf den Bürger.

Damit lautet die Zusammenfassung wie folgt: Für den Betrachter sind die kurzfristigen Veränderungen des DAX völlig unerheblich. Es passiert nichts. Für einen längerfristigen Zeitraum jedoch ist die Betrachtung des Index schon sinnvoll, da über viele Ecken und Wendungen jede Transaktion auch Auswirkungen auf das Leben der Bürger hat.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

start-trading Team

Share This