Angebot

Der DAX fällt und das ist schön. Glauben Sie nicht? Aber ja doch, fallende Kurse sind zwar furchteinflößend, aber im positiven Sinne. Sie zeigen einen Weg zurück zur Normalität. Kurse, man muss treffenderweise Anleger sagen, haben den Drang zu übertreiben. Sie steigen zu weit, zu hoch und warten nur um wieder fallen zu können, denn auch die Kurse wollen Normalität. Gerade heute Vormittag fällt der deutsche Börsenindex DAX, und fällt, und fällt. Das ist schön anzusehen.

Vielleicht gibt es bereits die ersten Entrüstungen unter den Lesern und einige könnten einwerfen wollen, dass fallende Kurse schlecht seien und den Gewinn schmälern würden. Die Medien würden ihnen da schnell zustimmen, die berichten auch viel lieber von steigenden Kursen. Denn es ist so: Fallende Kurse sind nicht schuld, dass Ihr Buchgewinn geschmälert wird, sondern der Anleger selbst schmälert seinen Gewinn, weil er nicht rechtzeitig verkauft hat. Das ist eigentlich ganz einfach.

Jeder, der jetzt die fallenden Kurse beobachtet, hat doch genau dieses Szenario wissentlich in Kauf genommen. Jeder angesprochene Anleger hat seine Position bei höheren Kursen nicht verkauft und wollte noch weiter steigende Kurse sehen. Vor allem wollte der Anleger nicht zu früh verkaufen, also hat man den Stopp-Loss-Kurs weit genug weg gesetzt, um lange genug dabei sein zu können.

Weder an der Börse noch im Leben gibt es etwas umsonst. Man erkauft sich Dinge als Gegenleistung für etwas anderes. In diesem Fall die Chance noch weiter vom Kursanstieg profitieren zu können. So wie man jeden neuen Trade eingeht (das Risiko des Verlustes kennend) um seinen Profit zu erwirtschaften, so hält man sich die Tür für weiter steigende Kurse offen, solange man seine offene Position nicht schließt. Jede Strategie an der Börse hat ihren Preis.

Rote Kursstände waren in den letzten Monaten sehr rar an der Börse. Selten, wirklich sehr selten, konnte man den DAX beim Fallen beobachten. Doch die letzten Tage scheinen besonders die Shortanleger zu rehabilitieren. Es geht schön runter. Der Markt fällt, der DAX fällt, die Kurse fallen, die amerikanischen Indizes fallen, die Gewinne der Unternehmen fallen, bei Long Tradern fällt die Stimmung und für die Short Trader fällt ein ordentliches Plus ab. Was will das Anleger-Herz mehr?

 

Quelle: Deutsche Börse

 

Steigende Kurse sind gefährlich und beunruhigend. Jeder weiß, dass die Party irgendwann vorbei sein wird. Jeder weiß, dass je weiter die Kurse steigen, sich die Blase weiter mit heißer Luft füllt. Steigende Kurse bedeuten, dass die Anleger den Berg immer höher steigen und sie lassen die Luft für die Börsianer dünn werden. Bei steigenden Kursen kommt das dicke Ende noch, nämlich der Aktiencrash. Das weiß der Anleger und das beunruhigt.

Ganz im Gegenteil dazu die fallenden Kurse. Sie strahlen ein "zurück zur Normalität" aus. Es geht zurück auf ein faires Niveau, zurück auf ein Level, wo man die Bewertung von Aktien als normal bezeichnen kann. Fallende Kurse sind gar nicht so schlimm, wie uns die Medien vormachen wollen, sie sind einfach nur schön anzusehen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

start-trading Team.

Share This