Angebot

Immer wieder hört der Gold-Investor aus seinem Umfeld, dass Interesse an einem Goldinvestment besteht. Viele Menschen haben Sorge wegen der drohenden Inflation. Das gelbe Edelmetall ist bekanntlich der beste Schutz dagegen, nur zieren sich die Gesprächspartner, wenn es um den Preis geht, denn bei Preisen um 1400€/uz will man nicht mehr kaufen, was man schon viel früher hätte tun sollen. Solange sich die Menschen nicht trauen Gold zu kaufen, können Sie davon ausgehen, dass der Preis noch nicht zu hoch ist.

Es ist im Grunde ganz einfach. Erst wenn die Menschen wie in Panik Gold kaufen wollen, dann erst kommt die Phase eines Hypes ins Spiel und Sie können sich Gedanken machen, ob Sie von der  Investmentkategorie Gold in eine andere wechseln wollen. Aber erst dann. Vorher können Sie die anderen reden lassen und selbst handeln.

Das ist der wichtige Punkt. Investoren, die sich mit Edelmetallen eingedeckt haben, haben eben schon in der Vergangenheit gehandelt. Das heißt, sie haben sich die günstigen Preise von vor einigen Jahren zu Nutze gemacht. Die vielen anderen haben genau das nicht getan und nun schmerzt es besonders, weil ein potentieller Käufer mental nicht einsieht jetzt etwas für 1400 Euro zu erwerben,  was man vor einigen Jahren für 800 Euro nicht kaufen wollte. Diese innere Aversion ist auch ein Grund für den Anstieg des Goldpreises.

Je weiter der Goldpreis steigt, umso größer wird der Schmerz derjenigen, die noch nicht investiert sind. In der Folge kaufen die "Zögerlichen" und befeuern damit den Anstieg. Der Hintergrund ist nämlich, dass die Anleger, die den Anstieg verfolgen, ihrer Haltung nicht mehr treu bleiben und dann irgendwann doch kaufen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann der Geduldsfaden reißt.

Wenn Sie sich in Ihrem Umfeld umhören, dann fällt sofort auf, dass eine Investition in Gold immer noch "fremd" ist. Niemand weiss so richtig, warum jemand sein Erspartes in Gold oder Silber investieren soll. Die Theorie, dass es aufgrund der Gelddruckmaßnahmen der Zentralbanken zur Inflation kommen wird, wird zwar gehört aber gehandelt wird (noch) nicht.

Manch ein Investor von Gold muss sich gar Beschimpfungen anhören, dass man sein Geld nicht aus dem Fenster werfen soll und dass derjenige bestimmt einen Fehler gemacht hat. Da hilft es auch nicht zu versuchen zu erklären was Gold ist und welche Funktion es hat. Die Menschen wollen eben nicht hören.

Solange Sie also diese Aversion spüren können, die von der Mehrheit der Menschen ausgeht, so lange können Sie ganz sicher sein, dass der Goldpreis nicht zu hoch ist. Erst wenn die Menschen in Scharen Gold kaufen wollen, weil das Unausweichliche nicht mehr zu leugnen ist, dann sind die meisten Menschen mit ihrem Edelmetallinvestment zu spät.

Für die vorausschauenden Investoren, die schon frühzeitig Gold erworben haben, ist das genau die Zeit, über einen Ausstieg aus ihrem Gold-Investment nachzudenken.

Bis dahin heißt es weiter Ruhe bewahren und die Reaktion der Menschen verfolgen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

start-trading Team

Share This