Service

Nachdem der Goldpreis zur Mitte des Sommers seinen Abwärtstrend verlassen konnte, setzte er zu einer imposanten Rally an. Dieser direkte Anstieg führte das gelbe Edelmetall an die 1700$/uz Kursmarke, an der es jetzt steht. Ein Blick auf den Chart zeigt, dass ein direkter Weiteranstiegt erst einmal unwahrscheinlich ist. Naheliegender sind kurzfristig nachgebende Kurse, die den zuletzt gesehenen Anstieg auskorrigieren werden. Langfristig bleiben die Aussichten positiv.

Am Finanzmarkt haben die Zentralbanken ihre Finger permanent im Spiel, das ist beim Goldpreis nicht anders. Zum einem versuchen die Zentralbanken als "Feind" des Goldes dessen Preis gering zu halten. Es soll nicht der Anschein erweckt werden, dass Gold ein sicherer Hafen sei und die Leute dann ihr Geld in das gelbe Edelmetall investieren, anstatt in das wertlose Papiergeld. Die Mittel der Zentralbanken sind die manipulative Goldpreisdrückung sowie die Verkäufe physischer Bestände.

Gleichzeitig aber sind es die gleichen Zentralbanken, die dem Goldpreis Auftrieb geben. Mit jeder Aktion, die sie zur Rettung der Finanz-, Euro- und Schuldenkrise beginnen, wie zum Beispiel das Drucken von Papiergeld, senken sie den Wert des Geldes. Gleichzeitig erhöhen sie damit die Inflationsrisiken, die nicht zu vermeiden sein werden. Das Vermögen der Menschen kann vor Inflation nur durch ein Investment in Sachwerte geschützt werden, besonders Gold eignet sich dafür hervorragend.

Der Goldpreis, im kurzfristigen Fenster betrachtet, sieht folgendermaßen aus:

Es zeigt sich, dass der Goldpreis bei 1700&/uz den oberen Trendkanal erreicht hat. Damit erschöpft sich zunächst die Kraft der Käufer, die geneigt sein werden, erst einmal Gewinne mitzunehmen. Ein Trendkanal findet in der Regel eine gute Beachtung unter den Anlegern, sodass dieser seine Wirkung nicht verfehlen wird. Die daraufhin folgenden Kursverluste werden sich aber in Grenzen halten. Bereits bei 1640$/uz bieten sich wieder Einstiegsgelegenheiten. 

Langfristig sind die Sorgen um eine weltweite Inflation berechtigt, diese wird den Goldpreis auf weit höhere Niveaus katapultieren, als wir es heute sehen. Ein möglicher Zielwert ist 5000$/uz.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

start-trading Team

Share This