Indikatoren-Trading

Ein Investment in das Edelmetall Gold hat viele Ähnlichkeiten mit den Facetten einer Liebesbeziehung. Es geht um Vertrauen und um Sicherheit. Man weiß nicht genau, ob man alles richtig gemacht hat, doch die Nähe des Goldes gibt ein behagliches Gefühl. Der Investor möchte seine Zukunft gemeinsam mit dem Edelmetall gestalten und dazu gehört, sowohl Höhen als auch Tiefen gemeinsam zu gehen.

 

Besonders auffällig waren die Ähnlichkeiten eines Goldinvestments mit einer Partnerschaft in den letzten Tagen zu verfolgen. Während zu Beginn der Woche der Preis des Goldes steil in die Wolken stieg, erfreute sich der Anleger an den schönen Momenten. Er fand sich auf einer rosa Wolke wieder, und nichts konnte dieser Partnerschaft etwas anhaben. Die Zweifler (keine Zinsen, keine Dividende) sollten endlich verstummen, hier ging es um eine längerfristige Bindung, die wie die Vergangenheit zeigt, schon Jahre erfolgreich andauert.

 

Doch in jeder Beziehung kriselt es gelegentlich und es kommen Zweifel auf. Schnell wurde das Vertrauen in das Gold in Frage gestellt, als der starke Rückgang von 1911$/uz auf 1702$/uz einsetzte. So schnell war der Goldpreis in den letzten Jahren noch nie gefallen. Die Anleger fragten sich daher: „platzt jetzt die Goldblase?„, „ist das der Moment wo der große Absturz beginnt„. Die Zweifel waren allgegenwärtig, denn der Investor ahnte bereits, „dass Gold schon weit gestiegen“ ist. Sollte er mit seiner Absicht, nochnicht verkaufen zu wollen, falsch liegen?

 

Plötzlich hinterfragte man die bisherige Entscheidung zum Gold. Eine Unsicherheit schlich sich ein und nagte an den Säulen dieser Beziehung. Denn zwei Dinge beschäftigen die Anleger. Erstens, kann man noch Gold kaufen, obwohl der Preis so stark gestiegen ist? Und zweitens, wann muss man verkaufen, denn solange der Investor nicht verkauft, sind alle Gewinne nur Buchgewinne. Man muss sie erst realisieren. Doch soweit ist es noch nicht.

 

Während die Goldinvestoren etwas verdutzt den purzelnden Goldpreis verfolgten, besann man sich auf die wirklichen Werte einer Partnerschaft. Ein kleiner Sturm kann einer festen Beziehung nichts anhaben. Deshalb sollten sich die Investoren auch nicht aus der Ruhe bringen lassen, egal was kommt, solange kein neues Geldsystem etabliert wird, solange die weltweite Schuldenkrise nicht gelöst wird, wird Gold im Preis nicht fallen können.

 

So ließ der Vertrauensbeweis des Goldes auch nicht lange auf sich warten. Beginnend am Donnerstag Nachmittag bis zum Freitag Abend stiegt der Goldpreis wieder stark an und notiert zum Schluss der Woche bereits bei 1827$/uz. Das ist wieder nahe am Allzeithoch.

 

Jeder Partner will sich mit seiner Wahl der Herzdame oder des Herzbubens sicher fühlen. Gemeinsam will man den Hafen der Glückseligkeit ansteuern. Man muss bei der Wahl der Partnerschaft auf den richtigen Partner setzen. Sie können nicht auf vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzen, sagt man. Das ist auch beim Goldinvestment so. Sie müssen sich irgendwann im Leben zu einem Investment bekennen.

 

Anleger, die das bereits die letzten Jahre getan haben, fahren hervorragend mit ihrer Entscheidung. Viele glückliche Tage wurden seitdem gefeiert. Der Anleger in Edelmetalle hat große Pläne, die er verfolgt. Für seine Zukunft plant er goldene Zeiten anzusteuern, er möchte ein sorgenfreies Leben haben und finanziell unabhängig sein. All das, was in einer echtes Liebesbeziehung auch gewollt ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr

start-trading Team

Share This