Indikatoren-Trading

Es gibt ausnahmsweise einmal eine gute Nachricht von unseren Medien zu berichten. Es geschah am 15. August im heute-journal des ZDF, da zückte der Moderator Claus Kleber mitten in der Übertragung einen 50 Euro Schein aus der Tasche. Er wies darauf hin, dass unser Geldsystem nur auf dem Vertrauen in dieses Stück Papier besteht. Der Geldschein hat also nur einen Wert, weil wir daran glauben.  Er unterstrich, dass dies in Vergessenheit geraten ist.

Diese Szene wurde im Zuge der Anmoderation des Beitrags zum vierzigsten Jahrestag der Beendigung der Goldpreisbindung an den Dollar durch US-Präsident Nixon gezeigt. Es ist sehr zu begrüßen, dass auch solch wichtige Dinge, die in Vergessenheit geraten sind, zur besten Sendezeit aufgenommen und angesprochen werden.

Das folgende Video zeigt den Beitrag:

 

Es ist wirklich so einfach. Nur weil wir glauben, dass dieses Stück Papier(geld) einen Wert besitzt, hauchen wir diesem ein eigenes Leben ein. Sie bekommen dafür Brötchen beim Bäcker, weil auch dieser daran glaubt. Er ist zusätzlich gesetzlich dazu verpflichtet, das Geld anzunehmen. Nehmen wir an, das Finanzsystem wankt und stürzt ein und es gebe keine gesetzliche Handhabe mehr. Was würde dann passieren? Dann würde im gleichen Moment das Stück Papiergeld nichts mehr wert sein. Der Bäcker würde Ihnen keine Backwaren mehr aushändigen, sondern etwas Werthaltiges verlangen. Das kann entweder ein Metallstück (Gold, Silber) oder ein Tauschmittel (Zigaretten, Alkohol, Kaffee) sein.

Auf solch einem dünnen Boden bewegt sich unser Geldsystem im Moment. Die Schulden, und dadurch die Zinslast, sind so hoch geworden, dass das Geldsystem sich nicht mehr selbst weiterzahlen kann (neue Schulden aufzunehmen, um die alten zu bezahlen). Das Ende steht vor der Tür. Das ist nicht überraschend, sondern der Lauf der Dinge. In der Vergangenheit ist bisher jede Papierwährung irgendwann zusammengebrochen.

Da es keine Aussicht auf eine Rettung mit den bisherigen Strukturen mehr gibt, flüchten die Menschen in Werthaltiges, damit das Ersparte noch gerettet werden kann. Deshalb gibt es u.a. einen Immobilienboom in Deutschland, und die Handwerker erleben auch einen Boom, da viele Menschen Aufträge mit (bald wertlosem) Geld vergeben, um noch die Fassade anstreichen zu lassen oder das Dach zu erneuern.

Aus demselben Grund steigt der Goldpreis, der nie zu hoch sein kann. Denn solange kein neues Geldsystem eingeführt wird, kann das Vertrauen in das heutige Papiergeld jederzeit verschwinden. Die Menschen versuchen schnell ihr Vermögen in Unzen und Barren zu parken, denn ein Metallstück bleibt was es ist. Es hat einen inneren Wert.

Das Papiergeld, welches heute im Umlauf ist, ist nur das Papier wert, auf dem eine Zahl steht, mehr nicht. Ebenso wie Regierungen könnten Sie mit Ihrem Drucker auch neue Scheine drucken. Ihnen fehlt nur die gesetzliche Legitimation dafür. Es ist was es ist, nur bedrucktes Papier. Wir nennen das Papiergeld auch Monopoly-Geld. Solange das Spiel gespielt wird, können Sie damit Straßen und Häuser kaufen. Ist das Monopoly Spiel zu Ende, dann sind die vielen bunten Scheine wertlos.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr

start-trading Team

Share This