Signalservice

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz an den Finanzmärkten, dass wenn u.a. Taxifahrer, Friseure und Kollegen über den Einstieg in den Aktienmarkt reden, der Markt sehr wahrscheinlich bald drehen wird.

Es ist nämlich so: die Mehrheit der "Unerfahrenen" interessiert sich nicht für die Börse, solange die Preise im Keller sind. Erst wenn der Markt ordentlich gestiegen und die Aktienkurse hoch sind, dann erwacht das Interesse.

Dabei geht es gar nicht so sehr um den Taxifahrer, den Friseur und den Arbeitskollegen, es geht mehr um die fehlende Erfahrung der neuen  Marktteilnehmer. Deshalb werden die eben genannten Berufsgruppen als Synonym verwendet, weil sie sehr kommunikativ sind und man dadurch einen Einblick in ihre Gedanken bekommt.

Aktuell ist es wieder soweit, die Unerfahrenen interessieren sich für den Aktienerwerb. Hat Ihr Arbeitskollege Sie auch schon angesprochen? Oder war der DAX das Thema beim letzten Friseurbesuch?

Jeder möchte von dem Börsenanstieg partizipieren. Es soll an den steigenden Kursen mitverdient werden. Man will mit dem Ersparten ein paar Anteile kaufen und und sich auch an den Pluszeichen erfreuen, so der Tenor der Interessierten.

Doch Vorsicht! Jedesmal wenn die "breite Masse" anfängt, sich für die Börse zu interessieren, gilt es besonders achtsam zu sein. Die Mehrheit verliert nämlich an der Börse, sie liegt in der Regel falsch. Die hohen Kurse in DAX und Co locken mit täglichen Pluszeichen, sodass der Neuling meist gar nicht anders kann, als den verlockenden Rufen zu folgen. Der Zeitpunkt ist aber regelmäßig falsch.

An der Börse wird Geld von einem Marktteilnehmer zum anderen weitergegeben, dass heisst Geld geht eigentlich nicht verloren. Das wiederum bedeutet, dass die Akteure im Plus derzeit neue Anleger begrüßen werden, denen sie ihre "teuren" Aktien anbieten können. Ob Aktien teuer sind, weiss der Unerfahrene ja nicht, er sieht nur die Pluszeichen.

Jetzt wo der DAX so viel gestiegen ist, dreht das Sentiment. Es wird an der Börse laut geklingelt, dass Aktien ein gutes Investment sind. Es wird zum Einstieg gerufen. Die Medien sind voll mit "neuen Jahreshochs" und die "Kleinanleger" werden den süßen Rufen folgen .

In solch einer Marktphase gehen die erfahreneren Anleger in Cash und die Unerfahrenen in Aktien. Dies mahnt zur Vorsicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-traidng Team

Share This