Service

Der DAX steht vor starken Kursverlusten.


Derzeit klammert sich der Markt mit Hängen und Würgen an den Bereich 6200-6300 Punkte. Dieser wird in Kürze nach unten aufgelöst werden.


Das Signal gab die Tageskerze vom Freitag, den 17.09.2010. Die massive Verkaufsbereitschaft der Marktteilnehmer im Bereich 6200-6300 Punkte spricht eine eindeutige Sprache. Der Handelstag am 17.09. begann mit einem Eröffnungsgap, die Marktteilnehmer waren euphorisch. Doch nach wenigen Stunden startete die Verkaufsbewegung. Der DAX bewegte sich von 6321 Punkten auf bis zu 6185 Punkte. Der Handelsverlauf zeigt die enorme Verkaufsbereitschaft der Marktteilnehmer.



Die Tageskerze im Detail:

Auffallend ist die Tageskerze von 17.09.2010, sie ummantelt mehrere vorangegangene Handelstage. Das bedeutet, der komplette Gewinn der Vortage wird ausgelöscht. Dies ist als starke Warnung zu verstehen. Gleiche Tageskerzen haben fallende Kurse am 27.04. und am 06.08. angekündigt. Dieser Typ einer Tageskerze war immer der Startpunkt für stark fallende Kurse.


Im folgenden Chart sind die entsprechenden Tageskerzen ersichtlich (rot markiert).

Zusammenfassung:

Der Markt bewegt sich bereits seit Tagen auf sehr dünnem Eis. Die Tagesschwankungen haben stark zugenommen. Die Kursgewinne der letzten Wochen werden sich als Trugschluss herausstellen und die Märkte werden stark abgeben.


Über Gründe für den Absturz wurde bereits ausgiebig geschrieben (zu den News). Aktien sind heillos überbewertet. Diese Überbewertung abzubauen, wird die Aufgabe der Märkte sein. Der Kursverfall wird schnell und zügig verlaufen. Die meisten Marktteilnehmer werden erst nicht glauben, was sie sehen und dann nicht schnell genug verkaufen können.


Die Tageskerze hat das Signal am Freitag den 17.09.2010 gegeben – der DAX steht vor dem Absturz.


Mit freundlichen Grüßen


Ihr

start-trading Team

Share This