Indikatoren-Trading

Manchmal überlegen die Anleger noch, ob der DAX noch weiter steigen kann, ob es das nun gewesen sein soll mit dem Anstieg und wann fallende Kurse einsetzen werden? Und während noch eifrig nachgedacht wird, sind die Würfel gefallen und die nächsten Ziele bereits ausgemacht.


Die nächsten Ziele:
Die Bären haben ihre Zone markiert. Auf Wochenbasis (KW42 & KW43) haben sich zwei Shootingstars gebildet, welche den Wechsel der Kräfte von den Käufern hin zu den Verkäufern anzeigen. Über dem Niveau 5888/5900 ist nichts mehr zu holen für die Bullen. Zu dominant haben sich die Verkäufer gezeigt. Daher wird der DAX erst den Rückwärtsgang einlegen. Die Umkehr hat bereits eingesetzt und wird den DAX auf 5450 Punkte führen. Dies ist ausgemacht.


Im Chart zeigt sich das wie folgt:

Analyseniveau: 5780 Punkte – Analysezeitpunkt: 26.10.2009


Was passiert danach?
Nachdem das Ziel erreicht wurde wird sich zeigen, wie gut die Bären die Bullen vor sich hertreiben können. Denn als Bonbon, als Zugabe sozusagen, kann der DAX auch weiter gedrückt werden, nämlich auf das Niveau 5200/5250 Punkte.


Erst nach dem Erreichen der Mindestzielzone entscheidet sich, ob noch einmal der Angriff auf neue Jahreshochs angegangen wird.


Die Abwärtsbewegung kann mit Produkten, welche auf fallende Kurse setzen, hervorragend gehandelt werden. Unsere Signale können Sie auf unserer Signalwand verfolgen. Zur Signalwand geht es: hier


Wir melden uns wieder, sobald die Kurszielzone erreicht wird. Dann analysieren wir den DAX Zustand erneut und werden neue Kursziele ausmachen.


Viel Erfolg beim Handeln wünscht


Ihr
start-trading Team


P.S. Möchten Sie auch benachrichtigt werden, wenn neue Einschätzungen zum DAX veröffentlicht werden? Wir informieren Sie gerne. Klicken Sie bitte: hier.

Share This