Angebot

Wir blicken zurück auf die letzte Börsenwoche:


Montag 17. August 2009
In Shanghai startete die Börsenwoche mit knapp 6% minus. Die anderen asiatischen Märkte notierten auch negativ, die Börsen scheinen allmählich zu realisieren, dass es in der Weltwirtschaft noch nicht zu einem Aufschwung kommen wird. Somit war für den DAX von Anfang an nichts zu holen. Gleich zu Beginn ging es im Sturzflug auf ca. 5180 Punkte, was etwas mehr als 2% entsprach. Nachdem sich alle Bullen von letzter Woche verkrochen hatten, wollte dann auch keiner mehr Aktien kaufen. Der Handel verlief wenig ereignisreich. Bis zum Schluss tendierte der DAX seitwärts und schloss bei 5201 Punkten.


Wieder auffallend waren die Aktien von VW. Heute wieder 10% im Minus. In der letzen Wochenausgabe sprachen wir bereits darüber. Die Luft ist raus aus der Spekulation. Wer kann, steigt noch aus, solange die Gewinne nicht dahingeschmolzen sind.
Die Woche beginnt mit einem eindrucksvollen Start der Bären. Diese hatten nicht viel zu lachen in letzter Zeit. Aber an der Börse wechseln sich bekanntlich Hoch- und Tiefphasen ab. Nun scheint wieder die Tiefphase zu kommen.


Vortag: 5309, Erster: 5296, Höchst 5296, Tiefst: 5173, Letzter 5201, Verän.: -107 (-2,02%)

 


Dienstag, 18. August 2009
Der Handelstag war durch Unsicherheit geprägt. Würden die Verluste von gestern fortgesetzt werden oder nicht, war die offene Frage unter den Tradern und Anlegern. Diese unklare Meinung über den weiteren Marktverlauf zeigte sich dann auch im Kursverlauf des DAX. Bullen und Bären gaben keinen Meter preis. Notierte der Index nahe 5250 dominierten die Bären, sobald der Index nahe 5210 notierte meldeten sich die Bullen und hievten den DAX wieder nach Norden. Als dann mit der US Eröffnung doch nicht die Welt zusammenbrach, schöpften die Bullen Mut und kauften den DAX. Direkt vom Tagestief ging es hoch auf das Tageshoch. Dort schloss der DAX dann auch.

Es ist förmlich zu spüren, dass die nächste Verkaufswelle in der Luft liegt. Noch befindet sich der Index im Korrekturmodus nach den massiven Verlusten von gestern. Nur wann beginnt die neue Verkaufswelle? Bei 5250, oder 5280 oder erst 5300 Punkten? Morgen wissen wir mehr.


Vortag: 5201, Erster: 5218, Höchst 5250, Tiefst: 5200, Letzter 5250, Verän.: +49 (+0,94%)



Mittwoch, 19. August 2009
Gleich zu Beginn segelte der DAX gegen Süden. Die asiatischen Märkte hatten schwächer gehandelt und Sorge macht sich breit, dass es heute mit den Verkäufen vom Montag weitergeht. Nur kurzzeitig hatten die Bären etwas von diesem Tag. Nachdem der DAX innerhalb der erste Stunde das Tagestief bei 5158 markierte war es das erst einmal gewesen mit weiter fallenden Kursen. Die Bullen fassten wieder Mut und griffen beherzt zu. Für die nächsten zwei Stunden sollte es seitwärts gehen. In einer geringen Range im Bereich 5180/5190 Punkten blieb der DAX die nächsten zwei Stunden, bis dann um 13.00 Uhr positiv aufgenommene Konjunkturdaten die Richtung für den Tag vorgaben. Die Bullen übernahmen das Ruder und schoben den DAX erst in den Bereich von 5227 und nachher auf 5253 Punkte. Es reichte nicht mehr für ein Plus, am Ende verlor der DAX 18 Punkte.


Auch heute wieder auffallend die VW Aktie. Der Verlust heute 14% auf 145,99 Euro. Hoffentlich können sich diejenigen Trader einen Profit erwirtschaften, welche bei der Zockerei nach oben massiv Geld verloren haben. So gleicht sich das aus an der Börse. Manchmal gewinnen die Bullen und manchmal eben auch die Bären.


Vortag: 5250, Erster: 5210, Höchst 5253, Tiefst: 5158, Letzter 5231, Verän.: 18 (-0,36%)




Donnerstag 20. August 2009
Früher schaute man nach der Wallstreet. Hatte diese im Plus schlossen, dann starte der DAX auch im Plus. Neuerdings ist da ein Konkurrent aufgetaucht, nämlich die Shanghaier Börse aus China. Die Leitbörse bleibt zwar die Wallstreet, aber immer öfter werden am Morgen die Stände der chinesischen Börse als Vorlage genutzt. Näher am Markt sagt man, eine Vorlauffunktion soll sie haben, so wird berichtet. Was auch immer den Sinneswandel ausgelöst hat, heute startete der Index in Shanghai mit 4,5% Plus. Somit starte auch der DAX positiv mit zunächst 5310, nachher dann mit 5325 Punkten. Von dem Level aus dümpelten die Kurse vor sich hin bis auf das Niveau 5266. Dann kam die tatsächliche Leitbörse zur Hilfe. Trotz unklarer Konjunkturdaten schossen die Indizes nach oben und nahmen den DAX mit. Der DAX erklomm somit das Niveau von 5320 Punkten und schloss bei 5311 Punkten.


Heute war nix los auf dem Parkett. Vielleicht lag es an den tropischen Temperaturen von über 35 Grad. Der ein oder andere Händler hat vielleicht doch das Schwimmbad vorgezogen, denn die Umsätze waren dünn.


Vortag: 5231, Erster: 5261, Höchst 5325, Tiefst: 5261, Letzter 5311, Verän.: +79 (+1,51%)




Freitag 21. August 2009
Die amerikanischen Indizes konnten ihre Kursgewinne vom Vortag bis zum Schluss halten. Der Shanghaier Index beendet seine Sitzung auch mit Pluszeichen. Somit waren alle Vorgaben steil und der DAX nahm diese dankend an. Mit der Eröffnung markierte er auch das Tagestief, danach ging es nur bergauf. Die Bullenherde trampelte alles nieder bis zum Stand von 5400 Punkten, dort kam es zum Schlagabtausch mit den Bären. Geht es nun weiter hoch oder wieder runter? Mit wieder einmal „überraschend“ guten Konjunkturdaten im Rücken legte die Bullenherde den Gang nach Norden ein. Verkäufe bestehender Häuser in den USA waren im Juli um 7,2% gestiegen, durchschnittlich wurden nur 2,2% erwartet. Die 5400 Marke hinter sich lassend ging es weiter hoch. Das Ziel war das Jahreshoch bei 5480 Punkten. Es reichte nicht ganz, das Tageshoch wurde bei 5478 Punkten markiert. Am Ende blieb ein ansehnliches Plus übrig. Die Bullen haben ganze Arbeit geleistet. Eindrucksvoll haben sie den Parkettsaal eingenommen. Ihr Plan für nächste Woche: ein neues Jahreshoch.


Vortag: 5311, Erster: 5296, Höchst 5478, Tiefst: 5286, Letzter 5462, Verän.: + 151 (+2,86%)



Mit freundlichen Grüßen

Ihr
start-trading Team

Share This