Angebot

Wir blicken zurück auf die letzte Börsenwoche:


Montag 20.Juli 2009
Angespannt wurde der Beginn der Woche in Frankfurt erwartet. Die Bären hatten ihre Positionen bereits seit einigen Tagen bei 4800, 4850 und 4930 Punkten eröffnet und hofften auf den ersehnten Schub Richtung Süden. Es ist nicht einfach, wenn die Position direkt nach Eröffnung ins Minus läuft und immer größer wird. Bei Hebelprodukten kann der Verlust ganz schnell angehäuft werden. Was machen die Bullen? Die lassen sich nicht beirren und wollen den DAX steigen sehen. Auch wenn die warnenden Worte zunehmen, „der DAX sei überhitzt“ – „eine Abkühlung könnte eintreten“, den eingefleischten Bullen schien das nichts anzuhaben. Der DAX gewinnt schon seit 6 Tagen und warum sollte es heute nicht so weitergehen. Der Trend ist bekanntlich der Freund des Anlegers.
Bereits vor Börseneröffnung ist die Stimmung für die Bären dahin. Der DAX steht schon wieder bei ca. 5040, das sind 10 Punkte mehr als der Schlusskurs vom Freitag. Was war geschehen? Die US Mittelstandsbank CIT fand in buchstäblich allerletzter Minute noch einmal Kapital. Man spricht von Rettung, aber wen interessiert das schon, wenn in zwei Monaten wieder Geld benötigt wird.
VW macht zwischenzeitlich mit einem Minus von 10% auf sich aufmerksam. Die Übernahme von Porsche ist doch noch nicht in trockenen Tüchern. Massive Kosten in Höhe von drei Milliarden Euro für Steuerzahlungen gefährden noch den Deal, wird gemunkelt. Am Ende verlor die VW Aktie ca. 5%.
Der Tag verlief wenig ereignisreich. Der Handel verlief zwischen 5010 und 5060 Punkten. Trotz des Gewinns von einem Prozent an diesem Tag schien es keinen Gewinner gegeben zu haben. Ein Unentschieden für Bären und Bullen.


Vortag: 4978, Erster: 5014, Höchst 5063, Tiefst: 5007, Letzter 5030, Verän.: +52 (+1,04%)



Dienstag, 21. Juli 2009
Für die Shorties heißt es weiter: Warten auf den großen Regen – warten auf fallende Kurse. Der DAX will und will nicht fallen. Nicht einmal dunkle Wolken am Himmel. Für Einige, die sich nicht an Verlustbegrenzung halten, endet diese Serie im Blutbad. So etwas gibt es wohl selten, der DAX läuft schon den siebten Tag in Folge nach oben und schließt den Tag wieder im Plus. Für die Bullen ein Freudenfest, ein Plustag jagt den nächsten und ein Ende ist nicht in Sicht. Unternehmensmeldungen werden durchweg positiv bewertet. Die ollen Nachzügler, welche noch auf den fahrenden Zug aufspringen wollen, lassen den DAX kaum zu Luft kommen. Traderherz, was willst du mehr. Das Hoch erklimmt der Leitindex kurz vor US Eröffnung bei 5141 Punkten. Dort stellen sich die Bären den Bullen in den Weg. Der DAX verliert etwas an Boden und schließt bei 5093 Punkten.


Vortag: 5030, Erster: 5041, Höchst 5141, Tiefst: 5027, Letzter 5093, Verän.: +63 (+1,25%)



Mittwoch, 22. Juli 2009
„NO-BEARS-LAND“. Es gibt keine Bären mehr. Ein kleiner Versuch zu Beginn des Tages, die Kurse zu drücken, war nur zaghaft und hat es nicht geschafft, den DAX unter die wichtige 5050 Punkte zu schieben.
Auch schwache Zahlen der JP Morgan Bank haben keine Gefahr für die Bullen dargestellt. Als dann die US Märkte positiv eröffneten, gab es für die Bullenherde kein Halten mehr. Aus dem Stand wurde dann auch das Tageshoch bei 5137 Punkten erreicht. Da auch die letzten Bären vertrieben waren hielt sich der DAX in der Nähe des Tageshochs und schloss den Tag bei 5121 Punkten. Somit war auch der achte Tag in Folge im Plus abgeschlossen. Die Bullen freut es. Es kann nur eine Richtung geben und die ist Norden.


Vortag: 5093, Erster: 5098, Höchst 5137, Tiefst: 5050, Letzter 5121, Verän.: +27.59 (+0,54%)



Donnerstag 23. Juli 2009
Sollte an diesem Tag noch ein Bär, ein Shorty oder eine Pute sich auf dem Börsenparkett befunden haben, dann wurden sie allesamt erlegt, gestreckt und gegrillt. Wieder warteten die Anleger auf den ersehnten Regen (fallende Kurse), doch der kam wieder nicht. Mit Eröffnung der US Märkte nahm der DAX Fahrt auf, nach Bekanntgabe der besser als erwarteten Eigenheimverkäufe, gab der deutsche Leitindex Vollgas. Aus dem Kursbereich 5120 heraus schob sich der Index auf das Tageshoch bei 5258 Punkten. Die Anleger, welche auf steigende Kurse gesetzt haben wird es freuen. Leicht verdientes Geld.


Vortag: 5121, Erster: 5129, Höchst 5258, Tiefst: 5101, Letzter 5247, Verän.: +125,72 (+2,45%)



Freitag 24. Juli 2009
Heute sollte es soweit sein. Endlich kam der ersehnte Regen, die Kurse fielen. Zunächst sah das noch ganz anders aus. Mit einem sich aufhellenden Ifo Konsumklimaindex schoss der DAX um ca. 70 Punkte nach oben und markierte das Tageshoch bei 5301. Dort sollte erst einmal Schluss sein. Langsam aber stetig fiel der Index im Laufe des Tages wieder ab. Ein nochmaliger Angriff auf das Tageshoch wurde kurz nach US Eröffnung abgeblasen, nachdem die US Börsen nicht mitspielten. Dann wurden weiter Gewinne mitgenommen. Kurz vor Schluss erreichte der Index das Tagestief und schloss bei 5229 Punkten. Eine Woche, die es in sich hatte, ging zu Ende. Eine sehr gute Woche für die Bullen, eine schmerzhafte für die Bären.


Vortag: 5247, Erster: 5233, Höchst 5301, Tiefst: 5202, Letzter 5229, Verän.: +17,92 (-0,34%)



Mit freundlichen Grüßen

Ihr
start-trading Team

Share This