Service

Für den Goldpreis läuft es rund. Je mehr die Finanzkrise ausartet und je weniger die US-Regierung sich um die Goldpreisdrückung kümmert, desto positiver der Kursverlauf.


Aktuelle Situation:

Der seit März 2008 laufende Abwärtstrend (Korrektur) ist mit dem Anstieg über 870$/uz gebrochen. Im Januar 2009 hielt dieser noch Stand und zwang den Goldpreis, noch einmal die untere Trendlinie bei 801$/uz zu testen. Eindrucksvoll zog das Edelmetall dann Richtung 900$/uz. Am 23. Januar konnte der Goldpreis mit einer kräftigen Tageskerze den Abwärtstrend durchbrechen.




Im Moment fliesst viel Vermögen in Gold, vor allem britisches, denn es bleiben keine Alternativen mehr zum Goldinvestment. Die Aktienanlage ist zu vage und Geld bei Banken zu parken ist zu gefährlich, da die Gefahr der Insolvenz besteht. Bei Immobilien fallen die Preise immer weiter – niemand will ins fallende Messer greifen. Die sogenannten Staatsanleihen waren mal die sicheren Häfen, sind sie aber nicht mehr (Staatsbankrott droht) – es bleibt nur noch Gold.


Ausblick:

Der Goldpreis wird noch einmal kurz unter die 900$/uz tauchen mit dem Ziel von etwa 880$/860$ je Unze. Alles im Rahmen des Luftholens, um dann zügig das Hoch bei 1032$ anzugehen. Weitere Kursmarken folgen, sobald dieses Kursziel erreicht ist.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr
start-trading Team

Share This