Ayondo Banner

Blog

Trading: Neulinge wollen schnell reich werden

Gepostet von am 19 Feb, 2013 in Trading | Keine Kommentare

Trading: Neulinge wollen schnell reich werden

Als Trading Webseite bekommt man allerlei Besucher, die in Suchmaschinen nach der Erfolgsformel im Trading suchen. Die Meisten wollen erfolgreich sein, nein, schnell reich werden trifft es besser. Das ist niemandem zu verwehren und auch eines jeden Recht. Nur der schnelle Weg ist oftmals der schwierigste, der steinigste und manchmal auch der schmerzhafteste. Geht es um das Trading oder um das Geld? Denn mit Trading kann man nicht nur reich werden, sondern nämlich auch arm. Wir sprechen in unserem Blog nicht die Sprache von...

mehr

Goldpreis: Fällt nicht wegen George Soros

Gepostet von am 18 Feb, 2013 in Gold | Keine Kommentare

Goldpreis: Fällt nicht wegen George Soros

Wer glaubt schon die Story, dass der Goldpreis so stark unter die Räder gekommen ist, weil der Investor Soros seine Anteile verkauft hat? Wir nicht. Er hat den Verkauf ja nicht letzte Woche ausgeführt, sondern bereits Ende letzten Jahres. Die Nachricht darüber wurde nur jetzt herumgereicht und das ließ einige Nachahmer das Gleiche machen und sich von ihren Anteilen trennen. In einer Zeit, in der ein Währungskrieg im Gange ist und Inflation die Folge daraus sein wird, muss eine andere Absicht hinter den...

mehr

USA-EU: Freihandelsabkommen bringt Nachteile

Gepostet von am 17 Feb, 2013 in Wirtschaft | Keine Kommentare

USA-EU: Freihandelsabkommen bringt Nachteile

Die Jubelmeldungen wollen gar nicht enden. Die EU will mit den USA ein Freihandelsabkommen beschließen. Davon erhofft sie sich einen Schub für ihre Konjunktur. Die USA, bisher eher gegen diesen Vorschlag, kann sich nun plötzlich auch dafür erwärmen. Es sollen blühende Landschaften auf beiden Seiten des Atlantiks entstehen, indem Handelsbeschränkungen zwischen den Kontinenten aufgehoben werden und Zölle wegfallen. Was zunächst gut klingt, ist wieder einmal gar nicht so toll. Für beide Parteien...

mehr

Gerichtsurteil zur Einlagensicherung: Staat muss nicht zahlen

Gepostet von am 15 Feb, 2013 in Wissen | Keine Kommentare

Gerichtsurteil zur Einlagensicherung: Staat muss nicht zahlen

Bei Abschluss eines Tagesgeldkontos klammern sich viele Sparer an den so wichtigen Satz im Vertrag, das eingelegte Geld sei bis zu einer bestimmten Höhe abgesichert. Das gibt ihm die Sicherheit, seine Unterschrift unter den Vertrag zu setzen. Was viele nicht wissen ist, dass jeder Sicherungsfonds nur das auszahlen kann, was drin ist. Wer dann glaubt, er könne sich an den Staat wenden, weil dieser Spareinlagen garantiert, der irrt sich. Das hat jetzt ein europäisches Gericht bestätigt. Der Einlagensicherungsfonds sichert...

mehr

BIP: das herbeigeredete Wachstum fällt aus

Gepostet von am 14 Feb, 2013 in Wirtschaft | Keine Kommentare

BIP: das herbeigeredete Wachstum fällt aus

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist der Maßstab für die Konjunkturentwicklung und ist im letzten Quartal um 0,6% geschrumpft. Wo sind eigentlich jetzt die Mainstreammedien, die ein starkes Wachstum in Deutschland herbeigeschrieben haben? Diese wurden nicht müde, immer wieder über die tolle Wirtschaftsentwicklung zu schreiben. Sie wollten die Realität nicht so wiedergeben wie sie ist, nämlich fad. Die Zahlen bestätigen das. Man sagt, Vieles im Leben hat mit Vertrauen zu tun. Das gilt auch für...

mehr

EZB hat die Wahl: Inflation oder Depression

Gepostet von am 14 Feb, 2013 in Europa | Keine Kommentare

EZB hat die Wahl: Inflation oder Depression

Bei der letzten Pressekonferenz kam EZB Präsident Draghi ein wenig blass herüber. Woran mag das liegen? Vielleicht an der immer auswegloseren Lage. Eine Zeitlang glaubten die Herren aus dem Zentralbankturm, dass sie eine Politik betreiben könnten, die ganz nach ihrem Belieben ist. Wie sich jetzt zeigt, spielen in der Welt der Währungen auch andere mächtige Spieler mit. Und diese zwingen die EZB nun zu handeln. Nur was soll die europäische Dame machen? Egal was, es wird falsch sein. Die drängendste Frage...

mehr

Goldpreis: Klagen auf hohem Niveau?

Gepostet von am 13 Feb, 2013 in Gold | Keine Kommentare

Goldpreis: Klagen auf hohem Niveau?

Derzeit ist den Goldinvestoren zum Heulen zumute. Es steigt kein weißer Rauch auf, der ein Zeichen der Hoffnung freilegen könnte. Der Goldpreis dümpelt vor sich hin und mit jedem weiteren Tag sinkt auch die Laune der Investoren dahin. Man will die roten Kurse einfach nicht mehr sehen. Nur ist im Moment Gold out und andere Anlagen, vor allem Aktien, in. Auch der Goldchart strotzt nicht vor Kraft. In der langfristigen Betrachtung ist der Preis jedoch gar nicht weit von seinem Höchstkurs entfernt. Was möchte der...

mehr

Seit wann sind Banken kundenorientiert?

Gepostet von am 13 Feb, 2013 in Wirtschaft | 1 Kommentar

Seit wann sind Banken kundenorientiert?

Wann haben Sie zum letzten Mal bei Ihrer Bank vorbeigeschaut? Mussten Sie dafür einen halben Tag Urlaub nehmen? Denn während die meisten Menschen noch arbeiten, schließen die Filialen der Finanzinstitute bereits. Wer nicht vor verschlossenen Türen stehen will, muss sich verbiegen. Warum aber gehen die Banken nicht auf die Kunden zu? Warum haben die Institute noch Öffnungszeiten wie vor 30 Jahren? Warum wechseln sie kein Bargeld und wieso dauert eine Überweisung so lange? Eine Bankfiliale sollte für den...

mehr

Börse: Übermächtige Technik lässt Anleger verlieren

Gepostet von am 12 Feb, 2013 in Börse | Keine Kommentare

Börse: Übermächtige Technik lässt Anleger verlieren

An der Börse dominiert die Technik. Wer den schnellsten Rechner hat, der kann in noch kürzerer Zeit handeln. Wer seinen Rechnerraum näher an die Börse stellt, der muss weniger elektronischen Weg zurücklegen. Es geht um Schnelligkeit und um Profite. Die Maschinen sind die besseren Händler, so sagt man. Sie wissen alles eher und reagieren schneller. Sie sind den Menschen in allen Belangen überlegen. Nur, was zum Henker macht dann der Mensch an der Börse? Der Mensch ist von seiner Evolution her so gepolt,...

mehr

Arbeitszeit: Die Vorteile einer 30-Stunden-Woche

Gepostet von am 12 Feb, 2013 in Wirtschaft | 3 Kommentare

Arbeitszeit: Die Vorteile einer 30-Stunden-Woche

Unsere Medien sind schon irgendwie wirr im Kopf. Da hat eine Gruppe von "gebildeten" Leuten eine 30-Stunde-Woche bei vollem Lohnausgleich gefordert. Sogleich drosch der Mainstream auf diese Idee ein und bezeichnete sie als "weltfremd" oder als "Griff in die Mottenkiste". Sie ließ kein gutes Haar daran. Die Überlegung der Initiatoren ist jedoch ganz nachvollziehbar. Sie wollen die Ware Arbeitskraft knapp halten und damit die Löhne nicht verderben. Zudem hätte eine kürze Wochenarbeitszeit...

mehr